Am Montag blickt das LIGABlatt wie gewohnt auf die türkischen Legionäre und gibt eine Bewertung zu deren Auftritte am vorherigen Spieltag ab. 

🇩🇪 Bundesliga 

Salih Özcan (Borussia Dortmund): Im Borussen-Duell gegen Gladbach (2:4) zunächst auf der Bank, kam nach einer Stunde für den schwachen Can. Konnte das anfällige BVB-Konstrukt dann etwas stabilisieren – mehr aber auch nicht. (Note 4)

Ozan Kabak (TSG Hoffenheim): Extrem unglückliches Spiel des Innenverteidigers gegen Wolfsburg (1:2), der mit dem Pausenpfiff den Ausgleich für die Wölfe per Eigentor schoss und so die Wende des Spiels einleitete. (Note 4,5)

🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 Premier League

Çağlar Söyüncü (Leicester City): Spielt bei den „Foxes“ keine Rolle mehr. Ohne den Innverteidiger siegte Leicester auswärts bei Everton mit 2:0.

🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 Championship 

Halil Dervişoğlu (Burnley): Kam beim 3:0-Sieg gegen Blackburn in den Schlussminuten für Matchwinner Barnes, der doppelt traf.  (Keine Benotung)

Doğukan Sinik (Hull City): Wurde bei der Last-Minute-Niederlage gegen Reading (1:2) nach einer Stunde eingewechselt, fand schnell ins Spiel, agierte insgesamt aber eher unauffällig. (Note 4)

🇪🇸 Copa del Rey 

Enes Ünal (Getafe): Beim knappen und glücklichen Weiterkommen gegen das unterklassige San Joque (3:2 n.V.) mit dem Tor zum zwischenzeitlichen 2:1. Ließ ansonsten einige Chancen liegen. (Note 3,5)

Cenk Özkacar (Valencia): Mit Pokalfinalist Valencia in der aktuellen Runde in der Copa noch nicht vertreten.

🇮🇹 Serie A

Hakan çalhanoglu (Inter Mailand): Im wilden Auf-und-Ab gegen Bergamo (3:2) mit einer sehr guten Leistung über 90 Minuten – kreierte viele Chancen, zeigte sich ideenreich und mit stets gefährlichen Standards. (Note 2)

Merih Demiral (Atalanta Bergamo): Gegen Inter (2:3) ohne individuellen Fehler, konnte der Defensive aber auch keinen richtigen Halt geben. Nach 70 Minuten ausgewechselt, weil Bergamo taktisch offensiver spielen wollte. (Note 4)

Zeki Çelik (AS Roma): Gegen Torino (1:1) 90 Minuten rechts im Mittelfeld im Einsatz – defensiv ordentlich, gerade was die Tacklings betrifft, offensiv dagegen dünn. (Note 3,5)

Emirhan Ilkan (Torino): Kam beim 1:1 gegen Rom nicht zum Einsatz. 90 Minuten auf der Bank.

Kaan Ayhan (US Sassuolo): Beim 0:3 gegen Bologna noch der beste Mann in der Dreierkette von Sassuolo. (Note 3,5)

Mert Müldür (US Sassuolo): Fällt weiter mit einer Sprunggelenksverletzung aus.

🇫🇷 Ligue 1

Cengiz Ünder (Olympique Marseille): Kam beim 3:2-Sieg in Monaco rund 20 Minuten vor dem Ende und sorgte nochmal für mächtig Unruhe – und damit auch dafür, dass OM das Spiel noch drehte. (Note 2,5)

Doğan Alemdar (Stade Rennes): Weiterhin die Nummer 2 hinter Stammtorhüter Mandanda.

🇳🇱 Eredivisie

Orkun Kokçü (Feyenoord Rotterdam): Vor der WM-Pause im Derby gegen Excelsior nochmal mit einer herausragenden Leistung – steuerte beim 5:1-Kantersieg zwei Treffer bei, darüber hinaus schlicht überragend und der Unterschiedsspieler. (Note 1)

Burak Yılmaz (Fortuna Sittard): Nach Sperre gegen Groningen zurück in der Startelf. Beim 3:2-Auswärtssieg ohne eigene Torbeteiligung, für die Mannschaft als unermüdlicher Arbeiter und Räume schaffender Wühler dennoch immens wichtig. (Note 2,5)

🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 Scottish Premiership

Rıdvan Yılmaz (Glasgow Rangers): Leidet aktuell unter einer Oberschenkelverletzung fällt bis zum Jahresende aus. An diesem Wochenende gab es für die Rangers ein 1:1-Unentschieden gegen St. Mirren.

Foto: Pieter Stam de Jong / Getty Images