Fenerbahçe hat den Ausrutscher von Başakşehir und Galatasaray wiederholt nicht ausnutzen können und hat damit weiterhin im Meisterschaftsrennen das Nachsehen. Die „Kanarien“ kamen gegen den Stadtrivalen Kasımpaşa nicht über ein torloses Unentschieden hinaus und drohen den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren.  

Die Hausherren agierten von Beginn zu schwach und konnten keine nennenswerten Angriffe auf das Tor von Kasımpaşa starten. Insbesondere die Offensive wirkte bei Fenerbahçe zu ideenlos, weshalb kein einziger Schuss in der ersten Hälfte auf das Tor der Gäste abgegeben wurde. Da auch Kasımpaşa schwer in die Gänge kam, endete der erste Durchgang torlos.

Fenerbahçe zu passiv und ineffektiv

Auch in der zweiten Hälfte änderte sich das Spielgeschehen weitgehend nicht. Obwohl die „Kanarien“ den Gegner von Zeit zu Zeit unter Druck setzen konnten, gelang es den Hausherren nicht, den Führungstreffer zu erzielen. Die Gäste gaben sich dagegen mit dem Unentschieden zufrieden und konnten schlussendlich einen wichtigen Punkt mitnehmen. Die „Kanarien“ mussten stattdessen damit den nächsten Rückschlag hinnehmen.