Um die Talfahrt in der Süper Lig zu beenden, hat bei Fenerbahçe der Cheftrainer Aykut Kocaman beschlossen, das Programm für das Training zu beenden. Der 52-jährige Routinier trainierte zuletzt mit weitaus mehr Spielern und wird dementsprechend den Kader ändern.

Der Coach begründete seine Entscheidung damit, dass die Spieler eine Chance verdient hätten und jeder sich für den Klub anstrengen müsse. Die Mannschaft müsse die Fehler aus den ersten Begegnungen korrigieren und eine bessere Leistung aufbringen. „Wir sind an einem Punkt gelandet, wo wir uns keine Fehler mehr leisten können. Jeder muss von nun an, konzentrierter arbeiten und sein Bestes geben. Wir haben uns deshalb dazu entschlossen, den Kader für das Training zu erweitern und gegebenenfalls einige Veränderungen vorzunehmen. Jeder Spieler wird eine faire Chance erhalten, um seine Qualität unter Beweis stellen zu können.“, so Kocaman.

„Müssen gegen Alanyaspor unbedingt siegen“

Dabei betonte der Coach, dass die „Kanarien“ unbedingt gegen Alanyaspor siegen müssen und sich diesmal keinen Ausrutscher leisten dürfen. „Falls wir unsere Ziele umsetzen wollen, müssen wir die Partie gegen Alanyaspor für uns entscheiden. Ansonsten haben wir weitaus größere Probleme.“, führte der 52-jährige Routinier fort.