Beşiktaş nimmt Verhandlungen mit Demba Ba auf

Der türkische Meister bereitet sich darauf vor, seinen ehemaligen Mittelstürmer Demba Ba erneut unter Vertrag zu nehmen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge beschäftige sich der Klub intensiv mit der Verpflichtung des senegalesischen Offensivspielers und plane, mit dem Transfer das Stürmerproblem zu lösen.

Ba, der zwischen 2014 und 2015 für die „Schwarzen Adler“ auflief und anschließend für 13 Millionen Euro an den chinesischen Klub Shanghai Greenland Shenhua verkauft wurde, habe den chinesischen Vertretern seine Wechselabsichten mitgeteilt und den Klub um Erlaubnis gebeten, verkünden einige türkische Medien. Da auch der chinesische Klub die Wege mit dem 31-jährigen Goalgetter, der weiterhin an einem Schienbeinbruch laboriert, trennen möchte, könnte der Transfer zu Beşiktaş demnächst über die Bühne laufen. Dem Vernehmen nach werde der Mittelstürmer zunächst bis zum Saisonende ausgeliehen, ehe die „Schwarz-Weißen“ die Kaufoption für den Senegalesen ziehen werden.

Caner Erkin nimmt am Mannschaftstraining teil 

Währenddessen teilte der 14-malige türkische Meister mit, dass der türkische Außenverteidiger Caner Erkin am Mannschaftstraining teilgenommen habe und früher als vermutet sich der Mannschaft anschließen könne. Der Linksverteidiger, der sich Ende Oktober vergangenen Jahres ein Achillessehnenriss zuzog und laut den Klubärzten die Saison vorzeitig beenden musste, könnte frühzeitig auf den Platz zurückkehren. Der Abwehrspieler werde zunächst mit einigen Lauf- und Sprintübungen sein Training fortsetzen, schreiben türkische Blätter.