Türkischen Medienberichten zufolge, spekuliert Fenerbahçe mit einer Rückhol-Aktion der beiden Außenverteidiger Caner Erkin und Gökhan Gönül im Sommer, sollten diese ihre auslaufenden Verträge bei Beşiktaş nicht verlängern. Die Trennung von beiden Nationalspielern ist beim Kadıköy-Klub bis heute ein großer Dorn im Auge.

Nimmt man das Mannschaftsgefüge von Fenerbahçe genauer unter die Lupe, dann lässt sich unschwer ein gewisses Ungleichgewicht erkennen. Während im Mittelfeld – vor allem auf den zentralen Positionen – eine Überangebot herrscht, ist die Anzahl an Verteidigern begrenzt. Sortiert man dann noch mit Sadık Çiftpınar, Serdar Aziz und Simon Falette die etatmäßigen Innenverteidiger aus, bleiben für die Außenpositionen genau zwei Namen übrig: Mauricio Isla und Hasan Ali Kaldırım. Als Ersatz steht lediglich Youngster Muğdat Saglam zur Verfügung, der seine Erstligatauglichkeit aber noch nicht vollends beweisen konnte. Das Problem auf den Außenpositionen ist hausgemacht und ist seit Jahren ein Streitpunkt in der Führungsetage um Präsident Ali Koç. Als schwerwiegende Fehler gelten mittlerweile die Verkäufe von Gökhan Gönül und Caner Erkin. Gökhans Abgang sei damals leistungsbedingt begründet worden. Bei Caner verpassten es die "Kanarienvögel" nach dessen unglücklicher Phase bei Inter Mailand ihn sofort wieder zurückzuholen. Seit nunmehr vier Jahren bilden beide eine stabile Abwehr-Flügelzange beim Stadtrivalen Beşiktaş.

Emre Belözoğlu als Mittelsmann

Im kommenden Sommer enden aber die Verträge beider Spieler bei den Schwarzen Adlern. Auch wenn sich Fenerbahçe gegenwärtig noch nicht um die ehemaligen Bediensteten bemüht, laufen hinter vorgehaltener Hand konkrete Gespräche um eine mögliche Rückkehr. Entscheidend wird sein, ob Beşiktaş die Verträge verlängert. Beim 31-jährigen Caner Erkin, der in dieser Saison bereits beeindruckende neun Vorlagen vorzuweisen hat, ist dabei davon auszugehen. Bei Gökhan Gönül, der zwar ebenfalls im Team von Sergen Yalçın gesetzt ist, aber mit 35 Jahren zum alten Eisen gehört, schon weniger. Bietet sich für Fenerbahçe die Gelegenheit die Spieler zu transferieren, soll Emre Belözoğlu den Mittelsmann geben. Der 39-jährige Kapitän kennt beide aus der türkischen Nationalmannschaft sowie der gemeinsamen Zeit bei Fenerbahçe.