Schlagen die Bayern noch einmal auf dem Transfermarkt zu? Der Abschied von Renato Sahcnes steht kurz bevor. Die Münchner schauen sich wohl aktuell um, einen Ersatz für den Portugiesen zu verpflichten. Die Gerüchte um den Spanier Marc Roca verdichten sich. Was ist dran an den angeblichen Verhandlungen?

„Jetzt ist unser Kader so komplett und so gut aufgestellt, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir hatten Anfang Juli einen zu kleinen Kader. Den haben wir jetzt durch drei Transfers in den letzten Tagen und Wochen aufgefüllt“, so Präsident Uli Hoeneß vor einigen Tagen. Es scheint jedoch, als wäre diese Aussage durchaus noch dehnbar. Trainer Niko Kovač wünscht sich noch einen spielstarken Sechser. Nach dem Abschied von Renato Sanches, der so gut wie fix ist, will der Coach schnellstmöglich einen Ersatz im Team wissen. Sanches wird in den kommenden Stunden wohl zum OSC Lille transferiert. Welche Spieler kommen für seine Nachfolge in Frage?

Marc Roca bald in München?

Für Sanches werden ungefähr 25 Millionen Euro Ablöse fließen. Diese Summe könnten die Bayern direkt weiternutzen, um den spanischen U21-Europameister Marc Roca an die Isar zu locken. An Roca sollen die Münchner bereits seit einigen Wochen interessiert sein. Roca hat eine Ausstiegsklausel im Vertrag, die ihn für 40 Millionen Euro wechseln lässt. Dank der Sanches-Millionen müssten die Bayern also nur noch 15 Millionen aufbringen. Sein Berater hatte zuletzt bestätigt, dass ein Transfer zum FC Bayern nach wie vor realistisch sei. Angeblich möchte der Rekordmeister die Summe noch ein wenig drücken, doch die 40 Millionen sollen in Stein gemeißelt sein. Falls ein Wechsel tatsächlich in Frage kommt, wird er wohl in den nächsten Tagen über die Bühne gehen.

Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images