Eine wichtige Entscheidung ist bei den "Schwarzen Adlern" am Sonntagabend gefallen. Ahmet Nur Çebi hat die Wahl glasklar für sich entschieden und bleibt Klubpräsident.

Von den insgesamt 15.512 stimmberechtigten Mitgliedern gaben am Sonntag nur 4.529 Mitglieder ihre Stimmen ab. Die Wahlbeteiligung bei den Kickern vom Bosporus war gewöhnlich äußerst bescheiden. Auf Ahmet Nur Çebi entfielen am Ende des Tages immerhin 2.777 Stimmen (61,3 Prozent), sein Kontrahent Fuat Çimen musste sich dagegen mit 1.190 Befürwortungen begnügen. Damit bleibt Çebi für die nächsten drei Jahre Beşiktaş' Klubpräsident.