Aus t├╝rkischer Sicht ging der gestrige Auftakt in der Conference League erfolgreich ├╝ber die B├╝hne. W├Ąhrend Ba┼čak┼čehir den schottischen Vertreter Heart of Midlothian mit 4:0 vom Platz fegte, erk├Ąmpfte sich Sivasspor vor heimischer Kulisse einen Punkt gegen den tschechischen Vizemeister Slavia Prag.

Einen Start nach Ma├č in die neue Saison der Conference League legte am gestrigen Abend Ba┼čak┼čehir hin. Die von Emre Bel├Âzo─člu trainierte Truppe fuhr beim schottischen Vertreter Heart of Midlothian einen letztlich souver├Ąnen und zu keinem Zeitpunkt gef├Ąhrdeten 4:0-Ausw├Ąrtssieg ein. In die Torsch├╝tzenliste trugen sich Kald─▒r─▒m (26.), der eingewechselte Ndayishmiye (67.), Okaka (75.) und der Ex-Bundesliga-Spieler ├ľzcan (82.) ein. ├ťber weite Strecken der Partie wurde der Klassenunterschied deutlich, zumal die Hausherren in der zweiten Halbzeit dann die K├Âpfe h├Ąngen lie├čen und so letztlich unter die R├Ąder gerieten. Mit dem Sieg ├╝bernehmen die Istanbuler die Tabellenf├╝hrung in Gruppe A. Eine weitaus schwierigere Aufgabe erwartet die "Eulen" bereits am kommenden Donnerstag. Dort empf├Ąngt man vor heimischer Kulisse den Topfavoriten der Gruppe AC Florenz. Letztere strauchelten gestern Abend daheim gegen den Underdog Rigas FS und kamen ├╝ber ein Unentschieden nicht hinaus. Zun├Ąchst steht allerdings am Montag der n├Ąchste H├Ąrtetest f├╝r Ba┼čak┼čehir gegen den aktuellen Tabellenf├╝hrer der S├╝per Lig Be┼čikta┼č an. Hinsichtlich der nur drei Tage sp├Ąter stattfindenden Partie in der Conference League, wird man gespannt sein, ob Bel├Âzo─člu gr├Â├čere Rotationen in seiner Startelf vornehmen wird.

Sivas-Keeper h├Ąlt Punkt fest 

F├╝r den zweiten t├╝rkischen Vertreter Sivasspor ging es zum Auftakt gegen den tschechischen Vizemeister Slavia Prag. Die Truppe von R─▒za ├çal─▒mbay musste bereits fr├╝h in der Partie den ersten Gegentreffer durch Olayinka (4.) schlucken. Eine Reaktion folgte wenige Minuten sp├Ąter, als Neuzugang Saba (27.) den Ausgleich bescherte. Die Zentralanatolier hielten im weiteren Spielverlauf gut mit und schafften es so, vor heimischer Kulisse das Spiel offen zu halten. Gegen Ende der Partie erh├Âhten die Tschechen allerdings den Druck und dr├Ąngten auf den Siegtreffer. Letzteren hatten die G├Ąste in der Nachspielzeit nach einer Nachl├Ąssigkeit der Sivas-Defensive dann durch einen Elfmeter auch auf dem Fu├č. Zum Spieler des Abends aus Sicht der T├╝rken avancierte Keeper Vural, der den f├Ąlligen Strafsto├č von Provod (90.+3) parierte und so den Punkt festhielt.

Am Sonntag geht es f├╝r Sivasspor in der Liga gegen den Aufsteiger Istanbulspor weiter. Vier Tage sp├Ąter steht dann der zweite Spieltag der Conference League beim rum├Ąnischen Vertreter CFR Cluj an.

Foto: Ian MacNicol/Getty Images