Das n├Ąchste Erdbeben im t├╝rkischen Fu├čball! Wie der Fu├čballverband TFF offiziell best├Ątigte, ist der aktuelle Pr├Ąsident Nihat ├ľzdemir mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zur├╝ckgetreten. Letzterer wurde 2019 zum Pr├Ąsidenten gew├Ąhlt und legt nun sein Amt rund ein Jahr vor Mandatsende nieder. Konkrete Gr├╝nde f├╝r den R├╝cktritt sind bisher noch nicht bekannt. 

In der aktuell noch laufenden Saison hatte sich das alles andere als abgezeichnet. Wie der t├╝rkische Fu├čballverband TFF in einer offiziellen Pressemitteilung am Nachmittag best├Ątigte, ist Pr├Ąsident Nihat ├ľzdemir mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zur├╝ckgetreten. In der offiziellen Stellungnahme vonseiten des Verbands hei├čt es: "In der heutigen Vorstandssitzung des t├╝rkischen Fu├čballverbands ist unser Pr├Ąsident, Herr Nihat ├ľzdemir, von seinem Amt zur├╝ckgetreten. Mit der Entscheidung des Vorstands wird der stellvertretende Vorsitzende Herr Servet Yard─▒mc─▒ den Vorsitz interimsweise ├╝bernehmen." Wie der Verband in einer weiteren Erkl├Ąrung best├Ątigte, ├╝bernimmt Mustafa ├ça─člar den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden.

Der 71-j├Ąhrige Gesch├Ąftsmann Nihat ├ľzdemir wurde 2019 zum TFF-Pr├Ąsidenten gew├Ąhlt und tritt somit vor den anstehenden Neuwahlen im Juni 2023 vorzeitig zur├╝ck. W├Ąhrend seiner dreij├Ąhrigen Amtszeit erlebte der t├╝rkische Fu├čballverband eine schwierige Zeit. Die ausbleibenden Ergebnisse der t├╝rkischen Nationalmannschaft, das zum Teil desolate Abschneiden t├╝rkischer Vereine in den europ├Ąischen Wettbewerben sowie zuletzt die Ausbootung von 13 Schiedsrichtern, darunter auch renommierte Namen wie C├╝neyt Cakir und F─▒rat Aydinus, hatten die Verbandsf├╝hrung um ├ľzdemir stark in Kritik gebracht. Das Schiedsrichter-Chaos sorgte gar auch im Ausland f├╝r Entsetzen. Auch das weiterhin nicht abgeschlossene Verfahren zur Vergabe der TV-Rechte der S├╝per Lig h├Ąngt unmittelbar mit dem TFF-Pr├Ąsidenten zusammen. Wer Nachfolger wird und wann beim TFF Neuwahlen anstehen, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch unklar. Gem├Ą├č Status muss der neue Pr├Ąsident innerhalb von drei Monaten ernannt werden. Der Verband hat seine ordentliche Mitgliederversammlung im kommenden Juni, weshalb dort auch Neuwahlen zu erwarten sind.