Vor wenigen Tagen sickerte durch: Die Bayern zeigen Interesse an Philippe Coutinho vom FC Barcelona! Im Gespräch sei eine Leihe mit anschließender Kaufoption. Nun ist in Spanien durchgesickert, dass sich der Brasilianer ein Engagement in der Bundesliga wohl gut vorstellen kann.

Mit Jann-Fiete Arp und Ivan Perišić verpflichteten die Bayern bislang nur zwei offensive Verstärkungen. Zu wenig, um in der kommenden Saison in allen Wettbewerben konkurrenzfähig zu sein. Daher haben die Münchner ihre Fühler nach Philippe Coutinho ausgestreckt. Problem des gewünschten Transfers: Der FCB muss sich gedulden, ehe Barcelona mit Paris Saint-Germain verhandelt hat. Die Franzosen wollen Neymar abgeben, Barça möchte sich den verlorenen Sohn zurückholen. Dafür wollen sie eine hohe Millionensumme plus einen Spieler bieten, dieser Spieler soll Coutinho sein. Die Verantwortlichen beider Vereine sollen sich in Kürze einig werden. Sollte Coutinho nicht in den Deal verwickelt werden, scheinen die Bayern gute Chancen auf den Edeltechniker zu haben!

Umfeld bestätigt: Coutinho will nach München

Die Katalanen bestätigten vor wenigen Tagen: Ja, die Bayern interessieren sich für Coutinho und erkundigten sich nach den Transfermodalitäten. Aus dem familiären Umfeld des Brasilianers will man nun erfahren haben, dass er sich einen Wechsel in die Bundesliga sehr gut vorstellen könnte. Die Aufgabe FC Bayern soll ihn durchaus reizen. Zu beschäftigen scheint er sich ausschließlich mit den Bayern und PSG, die im Neymar-Deal verwickelt sind. Die Bayernfans also hoffen nun, dass sich Barcelona und Paris nicht einig werden. Auch Real Madrid möchte Neymar. Wechselt er zu den „Königlichen“, wäre Coutinho wohl frei für die Münchner. Schon in wenigen Tagen soll der Neymar-Transfer durch sein und damit auch die Entscheidung geklärt, ob Coutinho weiterhin auf dem Markt bleibt.

Foto: Michael Regan/Getty Images