Galatasarays Abwehrchef Victor Nelsson ist in ganz Europa heißbegehrt und wird die „Löwen“ wohl in diesem Sommer verlassen. Als heißester Abnehmer wird aktuell Tottenham Hotspur gehandelt. Die Nordlondoner wollen offenbar nicht nur eine zweistellige Millionenablöse für den Dänen auf den Tisch legen, sondern auch noch gleich einen Spielertausch mit einbinden. 

Das große Durcheinander rund um Galatasarays Top-Innenverteidiger Victor Nelsson scheint sich nun ein wenig zu entwirren. Während in den vergangenen Wochen mehrere europäische Top-Klubs als mögliche Abnehmer gehandelt wurden, scheint es nun Tottenham Hotspur zu sein, das das präferierte Ziel des 24-Jährigen sein soll. Galatasaray selbst sei zwar nicht glücklich darüber, dass der Däne den Verein verlassen und den nächsten Schritt machen wolle, doch würde man diesen ziehen lassen, sofern die Ablöse stimmt. Angeblich fordert Gala ganze 25 Mio. Euro für seinen Abwehrchef, weshalb einige interessierte Klubs von einem möglichen Transfer bereits Abstand genommen haben sollen. Auch die „Spurs“ wollen diese Summe nicht bezahlen, sind aber offenbar bereit, ein Paket zu schnüren, das den 23-fachen türkischen Meister zufrieden stimmen würde. Dieses Paket beinhaltet eine gewisse Ablösesumme sowie einen positionsgetreuen Spielertausch.

Tottenham bietet Davinson Sánchez plus 15 Millionen Euro für Victor Nelsson

Wie die türkische Zeitung „Sabah“ berichtet, seien sich Tottenham und Galatasaray über einen Wechsel von Victor Nelsson in die englische Premier League soweit einig. Die Londoner, die in der vergangenen Saison das internationale Geschäft verpasst haben, wollen in diesem Jahr finanziell nicht das größte Risiko eingehen und agieren dementsprechend auf dem Transfermarkt ein wenig vorsichtiger. Anstatt die zunächst geforderten 25 Mio. Euro für Victor Nelsson zu bezahlen, will man nun ein Kombipaket schnüren, das neben einer fixen Ablöse auch noch einen Spielertausch beinhaltet. So böte man 15 Mio. Euro als Sockelablöse sowie den kolumbianischen Innenverteidiger Davinson Sánchez im Tausch für Victor Nelsson. Die „Löwen“ vom Bosporus seien bei diesem Paket bereit, ihren dänischen Abwehrchef ziehen zu lassen.

Tottenham zahlte einst 42 Millionen Euro für Sánchez 

Der gebotene Tauschspieler Davinson Sánchez kam vor sechs Jahren als großes Talent von Ajax Amsterdam nach Tottenham. Die „Spurs“ zahlten 2017 für den damals 21-Jährigen stolze 42 Mio. Euro, um sich das Talent zu sichern. Nach einem vielversprechenden Beginn bei den Londonern, konnte sich der kolumbianische Nationalspieler allerdings nicht mehr nachhaltig durchsetzen und war in der Folge in erster Linie Ergänzungsspieler. Dennoch hat der heute 27-Jährige immer noch einen Marktwert von 16 Mio. Euro. Für Gala klingt all dies unterm Strich nach einem guten Deal. So kann man durch den Nelsson-Verkauf dringend benötigte Einnahmen generieren, um den Icardi-Transfer zu stemmen, und mit dem zusätzlich angebotenen Sánchez hätte man gleich einen international erfahrenen Ersatz für die Innenverteidigung und müsste sich nicht erst erneut auf dem Transfermarkt umsehen und eventuell wieder großes Geld in die Hand nehmen.