Fußballerisch war der Samstagabend kaum unterhaltsam. Nachdem Galatasaray den Erzrivalen Fenerbahçe knapp mit 1:0 bezwang, geschahen erwartungsgemäß skandalöse Dinge. Wie zum Beispiel Arda Turans unsympathischer "Tanz" und sein vulgärer Gesang in Richtung Fenerbahçe. Brisant: Der allseits bekannte Fall "sexuelle Belästigung" wird indes neu aufgerollt. Arda Turan steht erneut vor einem Prozess!

Unschöne Szenen nach dem Derby! Skandalspieler Arda Turan ist einfach unverbesserlich. Physische Angriffe auf Schiedsrichter, Illegaler Waffenbesitz, Bedrohungen, Schläge auf einen Journalisten im Flugzeug, Auseinandersetzung mit einem Sänger waren bis dato aktenkundige Ausfälle des Galatasaray-Spielers. Nach dem Derbysieger setzte er seine Fehltritte fort. Diesmal stampfend auf dem Tisch in der Umkleidekabine, wie in einem Rausch, tanzend und vulgär singend in Richtung Fenerbahçe. "Fatih Terim f***** […]". Der skandalöse Abend endete letztlich mit dem verteilten Übergriff auf Galatasaray-Vizepräsident Abdurrahim Albayrak LIVE! im TV. Auf Twitter schossen Galatasaray und Fenerbahçe sukzessive aufeinander ein…