Wenn Transfer-Guru Fabrizio Romano von einem Gerücht berichtet, steckt so gut wie immer ein hoher Wahrheitsgehalt dahinter. Dementsprechend darf sich Galatasaray womöglich schon bald über einen neuen Spieler in Florya freuen, denn nach den Informationen von Romano haben die "Löwen" ein offizielles Angebot für Abdul Mumin eingereicht. Aktuell steht der 24-jährige Ghanaer noch bis Sommer 2024 beim portugiesischen Erstligisten Vitória Guimarães unter Vertrag.

Marcão hat Galatasaray in dieser Transferperiode bereits in Richtung des FC Sevilla verlassen, Victor Nelsson wird seit Wochen ebenfalls mit den Andalusiern in Verbindung gebracht. Um auf einen etwaigen Abgang Nelssons vorbereitet zu sein und um für mehr Möglichkeiten in der Rotation zu sorgen, schaut sich "Cim Bom" auf dem Transfermarkt derzeit nach Alternativen für die Innenverteidigung um. Dabei sind die Gelb-Roten auf Abdul Mumin gestoßen, dessen Profil bei Galatasaray offenbar Anklang gefunden hat. Beim 1,88-Meter-Mann, der über die Staatsbürgerschaft Ghanas sowie Nigerias verfügt, handelt es sich um einen Abwehrspieler der alten Schule: Mumin verteidigt extrem robust und geht keinem Zweikampf aus dem Weg.

Über Dänemark und Portugal in die Süper Lig?

Neben der starken Physis dürfte Galatasaray auch am hohen Tempo des 24-Jährigen Gefallen gefunden haben. Dieses konnte Mumin seit der Saison 2020/21 im Trikot von Vitória Guimarães unter Beweis stellen, zuvor war er zwei Spielzeiten in Dänemark für den FC Nordsjælland aufgelaufen. In Sachen Disziplin hat der Rechtsfuß, dessen Marktwert sich laut "transfermarkt.de" auf rund drei Millionen Euro beläuft, indes noch deutlichen Nachholbedarf: 2021/22 flog Mumin zweimal vorzeitig vom Platz, zudem wurde er ganze elfmal mit der Gelben Karte verwarnt. Dennoch könnte der Ghanaer Galatasaray definitiv weiterhelfen – nicht zuletzt, weil er vom Anforderungsprofil her bestens zur Süper Lig passt. Das Potential des Innenverteidigers haben derweil auch andere Klubs erkannt: Laut Fabrizio Romano kann sich auch Premier-League-Aufsteiger AFC Bournemouth eine Verpflichtung von Mumin sehr gut vorstellen. Andere Quellen nennen den französischen Erstligisten Angers SCO als weiteren Interessenten.

Foto: Patricia de Melo Moreira / AFP via Getty Images