Im Verfolgerduell gegen den Stadtnachbarn Ba┼čak┼čehir spielte sich der t├╝rkische Rekordmeister Galatasaray in einen Rausch und fegte die "Eulen" im wahrsten Wortsinn vom Platz. Mit nunmehr 27 Punkten aus 13 Spielen katapultiert sich "Cim Bom" auf den zweiten Tabellenplatz der S├╝per Lig und verabschiedet sich als erster Verfolger von Fenerbah├že in die WM-Pause.

Wie zu erwarten vertraute Galatasaray-Trainer Okan Buruk weitestgehend der Startelf aus dem 2:1-Derby-Sieg gegen Be┼čikta┼č und ver├Ąnderte seine Startformation nur auf einer Position. F├╝r Bar─▒┼č Alper Y─▒lmaz rotierte Kerem Akt├╝rko─člu wieder zur├╝ck in die Startelf.

Bereits nach 14 Spielminuten konnte der Startelf-R├╝ckkehrer Akt├╝rko─člu direkt zur F├╝hrung einnetzen. Ein Doppelschlag in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit durch Icardi (45.) und dem Eigentor von Ndayishimiye (45.+4) entschieden die Partie bereits in Durchgang eins.

H├Âchste (!) Niederlage in der Vereinshistorie von Ba┼čak┼čehir

Die "L├Âwen" machten im zweiten Durchgang nahtlos weiter und legten wiederum durch Akt├╝rko─člu (59.) das 4:0 nach. Auch Neuzugang Mertens (65.) durfte seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 5:0 bejubeln. Der Mann des Abends Akt├╝rko─člu (85.) legte gar den dritten Treffer nach, ehe Bardak├ž─▒ (88.) kurz vor Schluss f├╝r den 7:0-Endstand sorgte.

F├╝r Ba┼čak┼čehir, die an jenem kuriosen Abend komplett den Faden verloren und ├╝ber weite Strecken der Partie machtlos zuschauen mussten, war es die bisher h├Âchste Niederlage in der S├╝per Lig. Die bis dato h├Âchste Niederlage mussten die "Eulen" am 24. Oktober 2009 hinnehmen, als man gegen den mittlerweile Drittligisten Bursaspor mit 0:6 den K├╝rzeren zog. Nach der WM-Pause geht es f├╝r Galatasaray in der f├╝nften Pokalrunde gegen Keci├Âreng├╝c├╝ weiter, w├Ąhrend Ba┼čak┼čehir daheim den Zweitligisten G├Âztepe empf├Ąngt.