Die Suche nach einem defensiven Mittelfeldspieler nimmt bei Galatasaray am letzten Transfertag noch ein versöhnliches Ende. Der tĂŒrkische Rekordmeister verstĂ€rkt sich mit dem Brasilianer Gustavo Assunção vom FC FamalicĂŁo. Der Leihvertrag (inkl. Kaufoption) soll dem Vernehmen nach noch heute unterschrieben werden.

Noch am gestrigen Abend wurden die Verantwortlichen von Galatasaray bei Diawara (AS Rom) sowie Elneny (FC Arsenal) mit ihren Offerten abgeblitzt, weshalb man nach dem geplatzten Deal mit Gedson Fernandes zwei weitere RĂŒckschlĂ€ge hinnehmen musste. Der heutige Tag stand daher ganz im Zeichen der Suche nach einem Ersatz, denn die offene Planstelle im Mittelfeld galt es noch zu besetzen, wobei bis zum Ende des Transferfensters nur noch wenig Zeit bleiben sollte. Wie tĂŒrkische Medien nun ĂŒbereinstimmend vermelden, sind die "Löwen" bei ihrer Suche endlich fĂŒndig geworden. Dem Vernehmen einigt man sich mit dem brasilianischen Youngster Gustavo Assunção. Der erst 21-jĂ€hrige Brasilianer schnĂŒrt aktuell seine Schuhe fĂŒr den portugiesischen Erstligisten FC FamalicĂŁo, wo er noch einen langfristigen Vertrag bis 2025 besitzt. Angesichts dieser Tatsache haben sich die Verantwortlichen von Galatasaray auf eine einjĂ€hrige Leihe mit Kaufoption geeinigt. Der junge Brasilianer soll demnach bereits noch heute seinen Vertrag beim tĂŒrkischen Rekordmeister unterzeichnen. Letzterer wird gegen 15:50 Uhr am Istanbuler Flughafen erwartet.

Weiteres Talent mit Entwicklungspotential  

Entgegen aller Erwartungen, dass sich Galatasaray noch mit einem namhaften Routinier einigen wĂŒrde, verpflichtet man nun einen weiteren Youngster. Dabei bleibt die neue Gala-FĂŒhrung ihrem "neuen" Weg treu und setzt weiterhin auf junge Spieler mit Entwicklungspotential. Auch die Transfers in dieser Transferperiode spiegeln den neuen Kurs eindrucksvoll wider. Mit Nelsson (22), Cicaldau (24), Kutlu (23), Morutan (22), Boey (20) sowie DerviƟoğlu (21) hat man Spieler verpflichtet, die allesamt in einem entwicklungsfĂ€higen Alter sind, was fĂŒr die Zukunft einiges verspricht. SpĂ€testens nach dem Abgang von StĂŒrmer-Star Falcao hat auch der aller letzte bei Galatasaray begriffen, dass Ă€ltere, namhafte Akteure ein erhebliches sportliches sowie finanzielles Risiko mit sich bringen.      

Auch wenn man mit Assunção am Ende wohl nicht den Wunschspieler bekommen hat, darf man sich dennoch auf den Brasilianer freuen. Der Mittelfeldspieler wurde zwischen 2008 und 2019 in der Jugend von Atletico Madrid ausgebildet. Der Sprung in den Profikader sollte ihm allerdings nicht gelingen, weshalb er seit 2019 beim portugiesischen Erstligisten unter Vertrag steht. Dort kam er bisher in 69 Spielen zum Einsatz und gilt als unangefochtener Stammspieler im Mittelfeld. Bleibt abzuwarten, wie sich das vielversprechende Talent bei den "Löwen" schlagen wird.

Foto: imago