Nach dem Abrutschen in der S├╝per Lig auf den zw├Âlften Tabellenplatz hat sich die F├╝hrung von Galatasaray laut ├╝bereinstimmenden Medienberichten darauf verst├Ąndigt, Trainer Fatih Terim zu entlassen. In einem 20-min├╝tigen Gespr├Ąch am Montagmittag soll die Entscheidung getroffen worden sein.

Paukenschlag bei "Cim Bom": Wie t├╝rkische Medien am Montagmittag ├╝bereinstimmend berichten, wird Fatih Terim nicht l├Ąnger Trainer von Galatasaray bleiben. Nach der 0:1-Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Giresunspor soll sich die Vereinsf├╝hrung am Vormittag zu einem Krisengespr├Ąch versammelt haben. Mit dabei bei der nur rund 20-min├╝tigen Aussprache war auch Fatih Terim, ├╝ber dessen Zukunft dann im engsten Kreis abgestimmt wurde. Das Ergebnis: Terim selbst wollte wohl weitermachen und auch Klub-Pr├Ąsident Burak Elmas stimmte daf├╝r, dass der "Imperator" bis zum Saisonende weitermachen d├╝rfe, letztlich stimmte aber eine Mehrheit der Chef-Etage f├╝r eine sofortige Entlassung des Coaches. Damit ist die vierte Amtszeit der Trainer-Legende aller Vorraussicht nach beendet. Eine entsprechende Mitteilung seitens Galatasaray sei laut Medienberichten im Verlauf des Montags zu erwarten.

Ende 2017 hatt Fatih Terim die "L├Âwen" zum vierten Mal als Cheftrainer ├╝bernommen, sein aktueller Vertrag lief bis dato bis 2024. Insgesamt gewann der ÔÇ×ImperatorÔÇť mit dem t├╝rkischen Rekordmeister acht Meistertitel, holte zudem dreimal den t├╝rkischen Pokal und viermal den Supercup.

Sportlich erfolgreich war Galatasaray in der laufenden Saison bislang einzig in der Europa League, wo man als Gruppenerster vorzeitig das Achtelfinale erreichen konnte. In der S├╝per Lig rangiert der Rekordmeister aktuell mit 27 Punkten auf Platz zw├Âlf. Im Pokal flog man bereits vor dem Jahreswechsel gegen Zweitligist Denizlispor raus.