Die Ereignisse ├╝berschlagen sich: Nachdem es hie├č, Arda G├╝ler h├Ątte die USA-Reise seines Klubs abgebrochen, um sich in Spanien wegen einer Knieverletzung behandeln zu lassen, hei├čt es nun, dass er bis zu f├╝nf Monate ausfallen k├Ânnte. Zudem h├Ątte Real Madrid die M├Âglichkeit, die Lizenz f├╝r den Vertrag des jungen T├╝rken bis Januar auf Eis zu legen. 

Es wurde bekannt, dass sich Arda G├╝ler bei Real Madrid verletzt hatte; Zun├Ąchst war der 18-J├Ąhrige zwar mit Kniebeschwerden schon zur Mannschaft gesto├čen, auf die USA-Reise der "K├Âniglichen" wurde er dennoch mitgenommen. In den Staaten sollte der junge T├╝rke eigentlich sein Deb├╝t f├╝r seinen neuen Arbeitgeber geben, doch dazu kam es nicht. Die zun├Ąchst als "muskul├Ąre Probleme" eingestuften Beschwerden entpuppten sich bald als ein Schaden des Innenmeniskus im rechten Knie. Um diese Verletzung behandeln zu lassen brach Arda die USA-Reise ab und machte sich auf den Weg zur├╝ck nach Spanien. Nun hei├čt es aber, dass der Offensivspieler bis zu f├╝nf Monate ausfallen k├Ânnte und dass Real erw├Ąge, den Spieler bis zum Wintertransferfenster nicht zu lizensieren.

Arda G├╝ler f├Ąllt mindestens bis November aus 

Wie die "Mundo Deportivo" berichtet, st├╝nden Arda G├╝ler wegen dessen Verletzung zwei Optionen zur Verf├╝gung: Er k├Ânnte einerseits auf eine Operation verzichten und seine Meniskusverletzung konservativ behandeln lassen, was bedeuten w├╝rde, dass er in fr├╝hestens drei Monaten wieder dabei w├Ąre, aber auch das Risiko bergen w├╝rde, dass der Innenmeniskus zu einem wiederkehrenden Problem werden w├╝rde oder er entscheidet sich f├╝r eine Operation. Ein chirurgischer Eingriff w├╝rde Arda sogar bis zu f├╝nf Monaten spielunf├Ąhig machen, daf├╝r aber das Risiko von Folgeverletzungen mindern. Zumindest ist dies bei ├Ąlteren Spielern f├╝r gew├Âhnlich der Fall. Da Arda erst 18 Jahre alt ist, befindet er sich noch im Wachstum, weshalb einige ├ärzte in diesem Alter von Meniskus-Operationen eher abraten. Bei einer OP w├Ąre Arda bis Januar nicht einsatzbereit.

Real Madrid erw├Ągt, Arda G├╝ler vorerst nicht zu lizensieren 

Die Verletzungssituation des jungen T├╝rken, der in diesem Sommer f├╝r 20 + 10 Millionen Euro von Fenerbah├že zu Real Madrid gekommen war, sorgt beim spanischen Hauptstadtklub f├╝r graue Haare. Da Arda so oder so mindestens drei Monate ausfallen w├╝rde, ├╝berlegt man in der Vereinsf├╝hrung angeblich, die Lizensierung bei der spanischen Liga und damit auch dessen Spielberechtigung erst einmal auf Eis zu legen. W├╝rde G├╝ler n├Ąmlich offiziell lizensiert werden, bedeutete dies, dass dessen Gehalt auch bei der Gehaltsobergrenze von Real mit reinspielen w├╝rde, was ebenfalls bedeuten w├╝rde, dass es den "K├Âniglichen" schwerer fallen w├╝rde, neue Spieler zu verpflichten und ebenfalls zu lizensieren.

Sollte sich Arda wirklich unters Messer legen, fiele er ohnehin bis Januar aus, weshalb das Aussetzen der Lizensierung bis zum Winter f├╝r den 18-J├Ąhrigen keinen Unterschied machen w├╝rde – sein Gehalt w├╝rde er dennoch kassieren, w├Ąre aber eben in dieser Zeit nicht spielberechtigt. Aktuell geht aber die ├ťberlegung der "Blancos" angeblich soweit, dass man, selbst wenn Arda sich konservativ behandeln lie├če und im November wieder einsatzf├Ąhig w├Ąre, diesen dennoch bis zum Winter bei der spanischen Liga nicht anmeldet, um sich gr├Â├čere Optionen auf dem Transfermarkt offen zu halten. So oder so ist dies definitiv nicht der Traumstart, den sich das t├╝rkische Toptalent bei Real Madrid erhofft hatte.

Foto: Thomas Coex / Getty Images