S├╝per-Lig-Aufsteiger Fatih Karag├╝mr├╝k hat erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen und bereits den dritten neuen Spieler f├╝r die R├╝ckrunde verpflichtet – wieder ist es ein bekannter Name: Andrea Bertolacci, 2015 f├╝r 21 Millionen Euro zur AC Mailand gewechselt, hat beim Istanbul-Klub einen Vertrag bis Juni 2022 unterschrieben.

Fatih Karag├╝mr├╝k hat seinen namhaften Kader um einen weiteren Mann erweitert. Wie der S├╝per-Lig-Aufsteiger aus dem gleichnamigen Istanbuler Stadtteil am Mittwochmittag via Social Media mitteilte, hat Andrea Bertolacci einen Vertrag bis 2022 unterschrieben und steht Fatih ab dem 05. Januar zur Verf├╝gung. Der f├╝nffache italienische Nationalspieler heuert abl├Âsefrei in Istanbul an, nachdem er die vergangenen drei Monate auf Vereinssuche war. Sein Vertrag bei Sampdoria Genua, wo er zuletzt aktiv war, wurde im zur├╝ckliegenden September nicht verl├Ąngert. Die meisten seiner 212 Serie-A-Spiele machte Bertolacci f├╝r den Stadtrivalen CFC Genua, den er im Sommer 2015 ├╝ber den Umweg Roma f├╝r 21 Millionen Euro in Richtung Milan verlassen hatte.

Zuvor hat Faith Karag├╝mr├╝k bereits mit den vorzeitigen Winter-Transfers von Fabio Borini und Emre ├çolak auf sich aufmerksam gemacht. Mit Lucas Biglia und Fabio Borini trifft Bertolacci bei Fatih Karag├╝mr├╝k auf zwei ehemalige Gegenspieler und Bekannte aus der Serie A. Mit der neuen Italo-Connection setzt der Aufsteiger ein erneutes Zeichen an die Konkurrenz, in der S├╝per Lig voll auf Angriff gehen zu wollen. Der aktuelle Tabellensiebte der t├╝rkischen Liga hat neben den drei Italienern weitere Profis in den Reihen, die ├╝ber die Landesgrenzen hinaus bekannt sind – zum Beispiel Papa Badou Ndiaye (ehem. Stoke und Galatasaray), Jimmy Durmaz (ehem. Galatasaray, Olympiakos) oder Arthur Sobiech (ehem. Hannover 96).

Foto: imago