Am Freitagabend sind in Z├╝rich die Paarungen der WM-Playoffs ausgelost worden. Die T├╝rkei hat dabei den denkbar schwersten Weg erwischt: Im Halbfinale wartet mit Portugal der Europameister von 2016, in einem m├Âglichen Endspiel droht dann der amtierende Europameister Italien.

Drei europ├Ąische WM-Startpl├Ątze sind noch zu vergeben und werden im M├Ąrz 2022 in zwei Playoff-Runden ausgespielt. Die Paarungen dieser Spiele sind heute Abend im schweizerischen Z├╝rich, wo die FIFA ihren Hauptsitz hat, ausgelost worden. Mit dabei auch die T├╝rkei, die sich dank eines starken Schlussspurts in der T├╝rkei unter Neu-Trainer Stefan Kuntz noch einen Startplatz in den Playoffs sichern konnte.

Als ungesetztes Team in Topf 2 war bereits im Vorfeld klar, dass die "Milli Tak─▒m" einen schweren Gegner zu erwarten hat. T├╝rkei-Trainer Stefan Kuntz verriet im Vorfeld, keine Wunschgegner f├╝r die Playoff-Partien zu haben, nur nach Italien und/oder Portugal m├╝sse es nicht zwingend geben. Wie der Zufall es will, sind der T├╝rkei genau diese beiden Hammer-Gegner zugelost worden. Als erstes wartet im Halbfinale Portugal.

Meistert die T├╝rkei die H├╝rde im Playoff-Halbfinale geht es wenige Tage sp├Ąter dann im alles entscheidenden finalen Spiel gegen den Gewinner der Partie zwischen Italien und Nordmazedonien.

Neben der T├╝rkei k├Ąmpfen diese Mannschaften in den direkten Playoff-Begegnungen um eines der letzten WM-Tickets:
– Schottland vs. Ukraine
– Wales vs. ├ľsterreich 
– Russland vs. Polen
– Schweden vs. Tschechien

Gespielt werden die Playoffs erst im n├Ąchsten Jahr Ende M├Ąrz. Die genauen Spielansetzungen inklusive Ansto├čzeiten werden von der FIFA in den kommenden Tagen bekannt gegeben.