In der Nationalmannschaft mag Altay Bayındır derzeit das Nachsehen hinter Beşiktaş-Torwart Mert Günok haben, doch bei Fenerbahçe hat der 24-Jährige seinen Status als Nummer Eins nach wie vor sicher. Im Vorfeld des großen Derbys gegen Beşiktaş am Sonntag (ab 19.30 Uhr LIVE! im LIGABlatt MatchCenter) hat sich der Mannschaftskapitän mit dem klubeigenen Sender „FB TV“ unterhalten. Das LIGABlatt stellt die interessanten Aussagen des Torhüters zusammen.

Altay Bayındır über…

…die Vorbereitung auf das Derby:

„Die Spieler, die während der Länderspielpause bei der Nationalmannschaft waren, sind jetzt alle zurückgekehrt. Somit bereiten wir uns momentan intensiv auf das Derby am Sonntag vor. Für uns ist in der aktuellen Situation jedes Spiel extrem wichtig, sodass wir jede Partie wie ein Finale angehen. Wir arbeiten konzentriert und intensiv.“

…die Herangehensweise an das Derby:

„Wir unterscheiden nicht, ob wir gegen Spitzenteams, Teams aus dem Tabellenmittelfeld oder Teams aus der unteren Tabellenhälfte spielen. Für uns als Profisportler ist jedes Spiel sehr wichtig und eine große Aufgabe. Auf diesem Niveau muss man immer fokussiert sein und sein Bestes geben. Aber natürlich ist das Derby etwas ganz Besonderes – sowohl in den Augen unserer Fans als auch aus der Sicht von uns Spielern.“

…den Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft:

„Die Länderspielpause hat fast schon dazu geführt, dass wir uns gegenseitig vermissen. Wir verstehen uns alle bestens miteinander, jeder kommuniziert mit jedem, wir pflegen untereinander einen sehr positiven Umgang. Eine solche Atmosphäre zu kreieren, war uns ein wichtiges Anliegen – und das haben wir geschafft. Das zeigt sich auch auf dem Spielfeld, wo wir füreinander kämpfen und gemeinsam Erfolge feiern wollen. Der Zusammenhalt ist ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Teams. Es ist eine Freude, Teil dieser Mannschaft sein zu dürfen.“

…seine Vertragsverlängerung bis Sommer 2027:

„Ich bin sehr glücklich, meinen Vertrag bei Fenerbahçe langfristig verlängert zu haben. In den Medien wurde viel Falsches berichtet, weshalb ich mich umso mehr auf die Bekanntgabe meiner Vertragsverlängerung gefreut habe. Mindestens vier weitere Jahre werde ich für diesen großen Klub auflaufen. Ich werde das Vertrauen mit harter Arbeit und bedingungsloser Kampfbereitschaft zurückzahlen.“