Neben dem Champions-League-Achtelfinale und der Europa-League-Zwischenrunde ist am Montagmittag in Nyon auch erstmals die Zwischenrunde der Conference League ausgelost worden. Der tĂŒrkische Vertreter Fenerbahce hat dabei Slavia Prag als Gegner erhalten.

In der Zwischenrunde der neuen Conference League treffen die acht Gruppenzweiten der Conference League auf die acht Gruppendritten der Europa League. Als einer der acht Absteiger aus der Europa League ist auch der einzige tĂŒrkische Vertreter, Fenerbahce, in dieser Runde vertreten. Einen deutschen Teilnehmer gibt es indes nicht, nachdem Union Berlin den Sprung in die K.o.-Phase zuvor verpasst hatte.

Fenerbahce trifft in dieser nÀchsten Turnierrunde nun auf Slavia Prag, die in der Gruppe mit Feyenoord, Union Berlin und Maccabi Haifa zuvor den zweiten Platz erungen hatten.

Die restlichen Partien der Zwischenrunde sind:
Marseille – Qarabag
PSV Eindhoven – Maccabi Tel Aviv
Midtylland – PAOK Saloniki
Leicester – Randers
Celtic – Bodö/Glimt
Sparta Prag – Partizan Belgrad
Tottenham/Vitesse – Rapid Wien

Die Hinspiele sind fĂŒr den 17. Februar angesetzt, die RĂŒckspiele dann eine Woche spĂ€ter. Nach der Zwischenrunde folgt dann das Achtelfinale, wofĂŒr dann nochmal eigens gelost wird.

Foto: Alex Grimm / Getty Images