Wie der t├╝rkische Fu├čballverband am Montagnachmittag mitgeteilt hat, wird das Finalspiel um den t├╝rkischen Super Cup in Katar ausgespielt. Double-Sieger Be┼čikta┼č trifft demnach am 5. Januar 2022 im Ahmed Bin Ali Stad─▒ in Doha auf Pokalfinalist Antalyaspor.

Nun herrscht endlich Klarheit in Sachen Superpokal-Austragung: Am Montagnachmittag teilte der t├╝rkische Fu├čballverband TFF mit, dass der Super Cup zwischen Be┼čikta┼č und Antalyaspor in rund zwei Wochen am 05. Januar 2022 ausgetragen wird. Und zwar nicht auf t├╝rkischem Boden, sondern in der katarischen W├╝ste in Doha. Damit wird das Finalspiel um die nationale t├╝rkische Fu├čballkrone, welche traditionell zwischen dem Meister und dem Pokalsieger (in diesem Jahr r├╝ckt Pokalfinalist Antalyaspor nach, weil Be┼čikta┼č als Double-Sieger beide Startpl├Ątze belegt) ausgespielt wird, erstmals seit 14 Jahren wieder im Ausland ausgetragen.

Zwischen 2006 und 2008 fand die Austragung des Superpokals an drei Standorten in Deutschland (K├Âln, Duisburg, Frankfurt) statt, um den dort lebenden T├╝rken ein Spiel mit m├Âglichst naher Anreise zu erm├Âglichen. Vor diesem Auslands-Trio wurde der Superpokal stets in der Hauptstadt Ankara ausgespielt. In den vergangenen Jahren wurde der Sieger immer in unterschiedlichen, oft auch kleineren Stadien der T├╝rkei ermittelt, zuletzt 2019 im Eryaman Stadyumu in Ankara, 2020 dann im legend├Ąren Atat├╝rk Olimpia Stadyumu in Istanbul.

Einen konkreten Grund, warum der Super Cup, der in diesem Jahr auch erstmals seit 2017 wieder unter dem Namen "T├╝rkcell S├╝per Kupa" hofiert, gibt es bis dato noch nicht. Es d├╝rfte aber mit Sicherheit an der internationalen Vermarktung des t├╝rkischen Fu├čballs liegen, und gleichwohl am nach wie vor gierigen Sport-Markt der Katarer.