Nach Sport1-Informationen wird Ex-Schalke-Coach Jens Keller als Top-Kandidat beim amtierenden Triple-Sieger Be┼čikta┼č gehandelt. Letzterer hat erst vor Kurzem ├ľnder Karaveli zum Cheftrainer f├╝r die restliche Saison ernannt. Ein Engagement des 51-j├Ąhrigen Deutschen, der Interesse signalisiert haben soll, w├Ąre demnach erst im Sommer m├Âglich.

Seit nunmehr rund einem Jahr ist Jens Keller auf Jobsuche. Seine bisher letzte Trainer-Station absolvierte der Ex-Schalke-Trainer beim 1. FC N├╝rnberg in der zweiten Liga. Nach nur einem halben Jahr war aufgrund fehlender Ergebnisse das Kapitel beim "Club" allerdings auch schon wieder zu Ende. Die Verantwortlichen trennten sich damals sogar kurz vor der anstehenden Relegation, die dann mit den Interimstrainern Michael Wiesinger als Cheftrainer und Marek Mintal als Co-Trainer am Ende doch noch ein vers├Âhnliches Ende nahm. Wie Sport1 nun vermeldet, k├Ânnte es Keller nun in die t├╝rkische S├╝per Lig, konkret zum amtierenden t├╝rkischen Triple-Sieger Be┼čikta┼č ziehen. Wie der Sportsender erfahren haben soll, soll es bereits eine Videokonferenz zwischen Keller und Sportvorstand Ceyhun Kazanc─▒ gegeben haben. Demnach habe Keller auch Interesse an einem Engagement in der t├╝rkischen Metropole signalisiert.

Engagement erst im Sommer m├Âglich

Aktuell erleben die Schwarz-Wei├čen nach dem desastr├Âsen Ausscheiden in der Champions League sowie den schwachen Leistungen in der Liga wieder einen leichten Aufw├Ąrtstrend. Grund daf├╝r ist ├ľnder Karaveli, der als U19-Trainer die Mannschaft zun├Ąchst interimsweise ├╝bernahm und neues Leben einhauchte, weshalb die BJK-Verantwortlichen den 47-J├Ąhrigen zum Cheftrainer ernannt haben. Karavelis Vorg├Ąnger Sergen Yal├ž─▒n, der in der vergangenen Saison die "Schwarzen Adler" noch zum Double f├╝hren konnte, gab nach einer anhaltenden Ergebniskrise in Absprache mit den Verantwortlichen seinen R├╝cktritt bekannt. Mit Jens Keller w├╝rden die Schwarz-Wei├čen einen renommierten Trainer an Land ziehen, der allen voran daf├╝r bekannt ist, besonders erfolgreich mit jungen Talenten, wie w├Ąhrend seiner Amtszeit bei Schalke 04, zu arbeiten. Bei den "Knappen" durfte der geb├╝rtige Stuttgarter zum ersten Mal in seiner Laufbahn als Cheftrainer ran und f├╝hrte die K├Ânigsblauen in der Saison 2012/13 sowie 2013/14 direkt in die K├Ânigsklasse. Keller arbeitete damals mit Talenten wie Goretzka, San├ę, Meyer, Draxler und Matip zusammen, die allesamt den Sprung in den Profifu├čball schafften und heute bei europ├Ąischen Top-Klubs agieren. Als Jugendtrainer stand er zudem beim VfB Stuttgart unter Vertrag.

Foto: Cathrin Mueller/Getty Images