Nun herrscht endlich Klarheit in der Causa Gedson Fernandes: Der portugiesische Mittelfeldspieler kehrt nicht zu Ex-Klub Galatasaray zur├╝ck, sondern schlie├čt sich Rivale Be┼čikta┼č mit einem langfristigen Vertrag an. F├╝r den Rest der Saison l├Ąuft der 23-J├Ąhrige aber f├╝r Rizespor auf.┬á

Nachdem sich bereits gestern die R├╝ckkehr von Gedson Fernandes zu Galatasaray zerschlagen hatte, herrscht nun f├╝r alle Beteiligten endlich Klarheit: Statt zum t├╝rkischen Rekordmeister, f├╝r den der 23-j├Ąhrige Portugiese bereits in der R├╝ckrunde der vergangenen Saison aktiv war, geht es zu Erzrivale Be┼čikta┼č – nicht als Leihe, sondern als Kauf. Rund sechs Millionen Euro sollen die "Schwarzen Adler" f├╝r den zentralen Mittelfeldspieler an Benfica Lissabon bezahlen. Wie t├╝rkische Medien berichten, k├Ânne die Summe aber in den n├Ąchsten Jahren in Raten abbezahlt werden. Bei Be┼čikta┼č erh├Ąlt Gedson Fernandes einen langfristigen 4+1-Jahresvertrag mit einem j├Ąhrlichen Gehalt von etwas mehr als einer Million Euro. F├╝r den amtierenden t├╝rkischen Meister direkt auflaufen, wird der Portugiese allerdings nicht.

Weil Be┼čikta┼č aufgrund der in der S├╝per Lig vorherrschenden Ausl├Ąnderbegrenzung aktuell keinen nicht-t├╝rkischen Spieler mehr aufnehmen kann, wird Gedson Fernandes f├╝r den Rest der Saison bei Liga-Konkurrent Rizespor "geparkt". Nach der Kurzleihe bis zum Sommer kommt der 23-J├Ąhrige dann nach Istanbul. Kurios: W├Ąhrend die Social-Media-Abteilung von Be┼čikta┼č den Transfer mit einem entsprechenden Post ank├╝ndigte, tauchten im Internet erste Bilder von Gedson Fernandes in einem Privatjet auf, wie dieser mit einem Rizespor-Schal und Rizespor-Trikot Cay trank und einen Vertrag unterzeichnete. Wie sich nun aber herausstellte, hatte man sich nur wohl beim Timing etwas vergriffen. Nach kurzzeitiger Verwirrung, wo Gedson Fernandes jetzt schlussendlich hinwechseln w├╝rde, herrscht nun endlich Klarheit.

Foto: Patricia de Melo Moreira / Getty Images