Mit dem gestrigen 1:0-Sieg über Denizlispor rückt Beşiktaş in die Spitzengruppe der Süper Lig vor. Vor nicht allzu langer Zeit waren die „Schwarzen Adler“ in einer handfesten Krise und Trainer Abdullah Avcı vor dem Aus. Nun steht man als derzeit formstärkstes Team der Liga nur noch drei Punkte hinter Rang Eins.

Es war Anfang Oktober, als die sommerliche Hitze am Bosporus allmählich nachließ. Beşiktaş dümpelte nach einem verkorksten Saisonstart im unteren Tabellenmittelfeld herum. Und für Trainer Abdullah Avcı begannen mit dem Heimspiel gegen den damaligen Tabellenführer Alanya die Endspiel-Wochen um seinen Job. In der Europa League, wo Beşiktaş nach vier Spielen bereits sang- und klanglos ausgeschieden ist, versagte die Avcı-Truppe. Doch in der Liga haben die „Schwarzen Adler“ – ausgehend vom 2:0-Sieg gegen Alanya vor rund fünf Wochen – nun einen Höhenflug.

Bestes Team der letzten fünf Spieltage

Seit jener Partie ist Beşiktaş in der Liga ungeschlagen. Vier Siege sowie ein torloses Remis gegen Ankaragücü bedeuten in der Formtabelle der vergangenen fünf Spiele Platz eins! Oft setzte man sich dabei knapp durch – wie auch beim gestrigen 1:0 gegen Denizli oder dem Derby-Sieg über Galatasaray. Sechs zu eins Tore in diesen Spielen zeigen auch, dass die anfangs schwerfällige Abwehr langsam an der nötigen Sicherheit gewinnt. Zwar steht der 15-fache Meister nun vor der anstehenden Länderspielpause weiterhin auf einem unbefriedigendem achten Platz. Doch die Tabellenführung ist bei drei Punkten bei Leibe nicht mehr weit entfernt.