Am Samstagabend gastiert Beşiktaş beim bisher zweimal siegreichen Rize. Das Team von Trainer Abdullah Avci will den Auftritt gegen Göztepe (3:0) bestätigen und mit einem guten Gefühl in die Länderspielpause gehen. Gegen Rize könnten sowohl Neuzugang Rebocho als auch N'Koudou erstmals von Beginn an auflaufen.

Nur wenige Fans – wenn überhaupt, ein paar eingefleischte Anhänger von Rize – werden sich an den 17. Februar 2006 erinnern. Es war der Tag, als die Männer von der Schwarzmeerküste das letzte Mal mit einem 1:0-Sieg über den 15-maligen Meister Beşiktaş triumphierten. Danach folgten 14 Spiele, in denen die „Spechte“ fast immer das nachsehen hatten: Zehn Mal gewannen die „Schwarzen Adler“, wie auch in den letzten sieben Aufeinandertreffen, vier Mal trennten sich die Mannschaften unentschieden. Auch wenn Rizespor die ersten beiden Saisonspiele gewann und Beşiktaş am ersten Spieltag auswärts bei Sivas mit 0:3 unterging, ist die Ausgangslage klar: Beşiktaş ist klarer Favorit!

Caner Erkin muss aussetzen, Lens droht die Bank

Für das Gastspiel an der Schwarzmeerküste muss BJK-Coach Abdullah Avci auf drei routinierte Kräfte verzichten: Stürmer Burak Yılmaz fällt ebenso weiterhin aus wie Antreiber und Abräumer Atiba Hutchinson. Zudem wird Linksverteidiger Caner Erkin, der in guter Frühform war, nicht rechtzeitig fit. Für den türkischen Nationalspieler dürfte Pedro Rebocho, ausgeliehen vom französischen Zweitligisten EA Guingamp, zu seinem ersten Startelfeinsatz kommen. Gleiches gilt für N'Koudou, der Lens in der Dreier-Offensivreihe ersetzen dürfte und neben Ljajić und Boyd für Gefahr sorgen soll.