Noch stehen nicht alle Teilnehmer an der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar fest, doch die Diskussionen über den nächsten Titelträger sind bereits in vollem Gange. Ein Blick auf die WM 2022 Quoten Favoriten zeigt, dass Deutschland gute Chancen besitzt, sich nach 1954, 1974 und 2014 zum vierten Mal als Weltmeister feiern zu lassen.

Mit Brasilien und Argentinien haben sich die beiden Top-Nationen aus Südamerika bereits qualifiziert. Während die Seleção als der größte Favorit auf den Turniersieg gilt, nehmen Lionel Messi & Co. trotz des Gewinns der Copa América eher eine Außenseiterrolle ein.

Brasilien ist von Alisson im Tor bis Neymar im Sturm hochkarätig besetzt. In der aktuellen WM-Qualifikation gewannen sie von 13 Partien elf und spielten nur in Argentinien und Kolumbien 0:0. Neymar, der bereits mit seinem Abschied aus der Nationalmannschaft nach der WM 2022 kokettiert, möchte bei seiner dritten Teilnahme endlich den Titel in seine Heimat holen.

Ebenfalls ungeschlagen in der Qualifikation ist Argentinien. Doch trotz vieler Stars gilt die Albiceleste als zu wankelmütig. Für Spieler wie Lionel Messi, Ángel Di María und Nicolás Otamendi dürfte es aufgrund ihres Alters jenseits der 30 die letzte Gelegenheit sein, Weltmeister zu werden. Zwar datiert die letzte Niederlage der argentinischen Auswahl vom 3. Juli 2019 (0:2 in Brasilien), doch zu den großen Favoriten zählt sienicht.

Nach Brasilien besitzt Frankreich die wohl größten Chancen auf den WM-Titel. Obgleich die Équipe Tricolore bei der Europameisterschaft im vergangenen Jahr nur ein Spiel gewann und mit dem Aus im Achtelfinale bitterlich enttäuschte, rechnen viele mit dem Team von Trainer Didier Deschamps. Die Qualität des aktuellen Kaders mit Stars wie Kylian Mbappé, Karim Benzema, Kingsley Coman und Paul Pogba erreichen nur wenige andere Länder.

Wer die Favoriten für die Weltmeisterschaft in Katar nennt, kommt nicht an dem jungen Team aus Spanien vorbei. Youngster wie Pedri, Eric García und Ferrán Torres erhalten Unterstützung durch "Oldies" wie den Kapitän Sergio Busquets und Jordi Alba. Ähnliches gilt für Vize-Europameister England, das mit Jungstars wie Jude Bellingham, Phil Foden und Trent Alexander-Arnold aufwartet, die von Harry Kane geführt werden.

Als Titelkandidat gilt auch die DFB-Auswahl, die unter Hansi Flick neugewonnene Spielfreude demonstriert. Dank des herausragenden Mittelfelds mit zahlreichen Profis von Bayern München könnte "Die Mannschaft" weit kommen.
Auch Italien zählt zu den Top-Favoriten für die WM. Allerdings muss sich der amtierende Europameister erst einmal für Katar qualifizieren. Nordmazedonien bzw. Portugal oder die Türkei werden versuchen, dies in den Play-offs zu verhindern.

Foto: Marco Verch, ccnull.de, CC-BY 2.0