Im Sport werden Online-Wettanbieter immer alltäglicher. Vom Fernsehspot über Trikotsponsoring bis hin zu Anzeigetafeln oder Turnier-Sponsoring ― das Geld, das diese Firmen in den Sport auf der ganzen Welt investieren, ist nicht zu ignorieren. Da Online-Sportwetten und Casinos allmählich zu den großen Akteuren im deutschen Fußball gehören, können viele Glücksjäger die Vorteile von Sonderangeboten nutzten, wie Freispiele ohne Einzahlung im Casino. In den letzten Jahren wurden auch Online-Sportwetten im deutschen Fußball beliebt, vor allem in der Bundesliga.

Satellitenfernsehen und die verstärkte Übertragung von Live-Fußballspielen auf der ganzen Welt haben das Interesse und die Möglichkeiten erhöht. Online-Fußballwetten sind wie Pilze aus dem Boden geschossen, seit sie vor der Weltmeisterschaft 1998 und der Euro 2000 erstmals Bedeutung erlangten.

Deutschland hat wie viele andere europäische Länder eine ausgeprägte Kultur, in der Glücksspiele und insbesondere Wetten einen hohen Stellenwert einnehmen. Es wird als ausgleichende Freizeitbeschäftigung angesehen und dies führte zu einem Boom in der Glücksspielindustrie, insbesondere bei Sportwetten Deutschland.

Glücksspiel und Fußball sind schon seit einigen Jahren untrennbar miteinander verbunden. Für viele Fans ist der durch ein Fußballspiel erzeugte Nervenkitzel beim Wetten genauso aufregend, wie das Zuschauen selbst. Viele Fußballstadien beherbergen sogar eigene Buchmacher. Das verdeutlicht, wie viele Fans gerne auf das Spiel wetten, bevor sie sich auf die Tribüne begeben.

Sportwetten als Tradition der Deutschen

Wir sprechen von einer Nation, die in ihrer Geschichte 4 Mal den FIFA World Cup gewonnen hat, weitere 4 Mal die Silbermedaille holte und ebenfalls 4 Mal Dritter wurde. Die Bundesliga erfreut sich der höchsten durchschnittlichen Einschaltquoten in Europa, lediglich übertroffen von der NFL. Allein die jährliche Teilnahme von Borussia Dortmund und Bayern München an der UEFA Champions League liefert den deutschen Zockern viele Anreize, ihre Favoriten zu unterstützen und ein umfangreiches Angebot an Wettmöglichkeiten zu nutzen.

Insgesamt werden in Deutschland nahezu 80 % der Sportwetten im Fußball platziert, während sich Tennis, Handball und Eishockey die restlichen spärlichen 20 % teilen. Obgleich Mannschaften wie Borussia Dortmund Partnerschaften mit Wettanbietern pflegen, gibt es aktuell keine Mannschaft in der deutschen Bundesliga, die einen Wettanbieter als Trikot-Sponsor vorweisen kann.

Die letzte Mannschaft, die ein solches Unternehmen auf ihren Trikots hatte war der SC Paderborn, bevor der Anbieter aufgrund der derzeitigen Situation in finanzielle Schwierigkeiten geriet. Dies führte dazu, dass der SC Paderborn und 13 andere deutsche Vereine den Hauptsponsor verloren.

TV-Werbung und Sponsorenverträge für mehr Aufmerksamkeit

Auch wenn ein Unternehmen nicht direkt mit einem Verein liiert ist, können sie dennoch während der Spiele an anderer Stelle Eigenwerbung betreiben und ein hervorragender Bereich dafür sind die Werbeunterbrechungen bei Live-Übertragungen. Solange es im jeweiligen Übertragungsland erlaubt ist, werden Sie während jeder Werbeunterbrechung einer Live-Übertragung mit Werbung von Wettanbietern überhäuft.

Die Bundesliga war auch die erste große Liga, die wieder an den Start ging. Schließlich hat der Gewinn der Champions League durch Bayern München in der letzten Saison der Bundesliga mehr Aufmerksamkeit verschafft, was auch dazu führen wird, dass mehr Leute auf die Spiele wetten.
Was wird sich 2021 ändern?

Neben der englischen Premier League, der spanischen La Liga, der italienischen Serie-A und der französischen Ligue 1 ist die Bundesliga eine der 5 bedeutendsten Ligen der Welt. Dadurch sind viele der Mannschaften bekannt und die Spiele werden regelmäßig live im Fernsehen übertragen. All dies bedeutet, dass es eine beliebte Liga für Fans geworden ist, auf die man Wetten platzieren kann.

Das deutsche Glücksspiel steht kurz vor einer Revolution. Ab Juli 2021 tritt eine Regelung in Kraft, die die Registrierung einer unbegrenzten Anzahl von Sportwettenanbietern, virtuellen Spielautomaten und Online-Pokerspielen erlaubt. Auch eine begrenzte Auswahl an Online-Casino Anbietern wird erlaubt sein. Wenn es um Marketing und Kommunikation geht, scheint der allgemeine Konsens innerhalb der Branche zu sein, dass es durchaus rechtens ist, die Bundesliga bei den Interessierten nach einer so langen Pause vom Spitzensport zu promoten.

Allerdings werden alle Augen darauf gerichtet sein, wie sich die Betreiber und Partner bei der Bewerbung der Bundesliga verhalten, ebenso wie bei den anderen großen Ligen, die in den kommenden Monaten sicher folgen werden.

Foto: pexels