Nachdem auch der FC Bayern als letztes Team die nächste Runde erreicht hat, wurde vor Kurzem die nächste Phase des DFB-Pokals ausgelost. Wir werfen einen kurzen Blick auf die anstehenden Partien der 2. Pokalrunde.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von DFB-Pokal (@dfb_pokal)

Preußen Münster gegen Hertha BSC

Nachdem Preußen Münster am grünen Tisch weitergekommen ist, treffen die Westfalen in der 2. Runde auf Hertha BSC. Der Bundesligist muss hoffen, bis dahin die Form wiedergefunden zu haben. Der Buli-Start mit drei Niederlagen aus den ersten drei Spielen ging jedenfalls daneben.

SV Babelsberg 03 gegen RB Leipzig

RB Leipzig muss gegen SV Babelsberg spielen. Der Regionalligist hat sich in der 1. Runde überraschend gegen Greuther Fürth durchgesetzt. Leipzig hatte keine Probleme mit dem SV Sandhausen. Klar, dass die Bullen auch gegen Babelsberg der klare Favorit sind.

TSV 1860 München gegen FC Schalke 04

Mit 1860 gegen Schalke steht auch ein echtes Traditionsduell an. Allerdings trifft hier die 3. auf die 2. Liga. Bei den Buchmachern dürften die Knappen der Favorit sein. Immerhin hat Schalke ebenfalls kürzlich endlich mal wieder einen Sieg einfahren können.

TSG Hoffenheim gegen Holstein Kiel

In der ersten Runde musste die TSG gegen Viktoria Köln in die Verlängerung. Viel leichter dürfte es auch gegen Kiel nicht werden. Allerdings sind auch die Störche seit dem Erstrundenerfolg gegen Flensburg auf Formsuche. Vielleicht war das 3:0 gegen Aue am 5. Spieltag so etwas wie ein Knotenlöser

Borussia Dortmund gegen Ingolstadt

Titelverteidiger BVB bekommt es in der 2. Runde mit dem FC Ingolstadt zu tun. Bei den Buchmachern wie NEO.bet gilt der BVB mit einer Quote von 1,07 als klarer Favorit auf den Einzug in die nächste Runde. Die Plattform wurde von SBO.net unter anderem aufgrund des Bonus von bis zu 150 Euro für sehr gut empfunden und zählt hier zu den besten Anbietern für Fußball-Wetten. Auch die eigene App der Webseite spielte bei der Bewertung eine wichtige Rolle. Der BVB scheint auf jeden Fall nicht viel befürchten zu müssen.

VfL Osnabrück gegen SC Freiburg

Drittligist Osnabrück hat sich in der ersten Runde souverän gegen Werder Bremen durchgesetzt. Nun wartet allerdings der formstarke SC Freiburg auf die Hanseaten. Freiburg hatte sich zuvor gegen die Würzburger Kickers durchgesetzt.

1. FC Nürnberg gegen Hamburger SV

Ein Zweitligaduell gibt es, wenn der Club auf die Rothosen trifft. Beide Mannschaften haben sich in der ersten Runde glanzlos gegen unterklassige Teams durchgesetzt und wollen jetzt natürlich den Einzug in das Achtelfinale perfekt machen. Zuletzt trafen beide Mannschaften 2019 im DFB-Pokal aufeinander. Mit einem 1:0 zog der HSV ins Viertelfinale ein.

FSV Mainz gegen Bielefeld

Zwei Erstligisten treffen hingegen bei Mainz gegen Bielefeld aufeinander. Während Bielefeld in der ersten Runde kein Problem mit dem Regionalligisten Bayreuth hatte, musste Mainz gegen Elversberg die Elferlotterie überstehen.

Waldhof Mannheim gegen Union Berlin

Dritte Liga gegen Bundesliga heißt es bei Mannheim gegen Union. Auch wenn die Quoten für Union sprechen, ist Vorsicht geboten. Immerhin hat Mannheim Eintracht Frankfurt in der ersten Runde rausgekegelt.

VfL Bochum gegen Augsburg

Auch bei Bochum gegen Augsburg treffen zwei Bundesligisten aufeinander. Während Bochum in der ersten Runde in die Verlängerung musste, hat sich Augsburg gegen den Fünftligisten aus Greifswald souverän durchgesetzt. Die Quoten für das Duell dürften allerdings relativ ausgeglichen sein.

Dynamo Dresden gegen FC St. Pauli

Heiß hergehen dürfte es auch beim Duell der beiden Zweitligisten Dresden gegen St. Pauli. Beide Vereine sind für ihre heißblütige Fanschar bekannt. Es wird spannend in Dresden! Wie ausgeglichen die Partie ist, zeigt auch ein Blick auf die vergangenen Ergebnisse. Drei der letzten vier direkten Duelle endeten Unentschieden.

Bayer Leverkusen gegen KSC

Bayer Leverkusen ist stark in die neue Saison gestartet. Da war auch Lok Leipzig in der ersten Runde kein Problem. Nun geht es zuhause gegen den KSC, welcher sich mit 4:1 in Lotte durchgesetzt hat. Nach einem starken Saisonstart dürfte für die Werkself das Duell gegen den BVB in der Liga ebenfalls richungsweisenden Charakter für diese Saison haben.

Hannover 96 gegen Fortuna Düsseldorf

Zweite Liga gegen zweite Liga heißt es auch beim Duell Hannover gegen Düsseldorf. Dementsprechend ausgeglichen sind auch die Quoten der Buchmacher für das Spiel am Mittwoch, dem 27. Oktober. Bereits 2016 gab es die gleiche Paarung in der 2. Pokalrunde. Damals setzte sich Hannover mit 6:1 durch.

Borussia Mönchengladbach gegen Bayern München

Das Topspiel der 2. Runde lautet ganz klar Borussia Mönchengladbach gegen Bayern München. Beide Mannschaften sind legitime Kandidaten auf den Finaleinzug. Etwas mehr Druck dürfte allerdings auf dem neuen Bayern-Trainer Julian Nagelsmann liegen. Denn schon im vergangenen Jahr schieden die Bayern im Pokal früh aus.

Jahn Regensburg gegen Hansa Rostock

Ein ligainternes Zweitligaduell bietet auch die Partie Regensburg gegen Rostock. Aufgrund des Heimvorteils dürfte Regensburg die besseren Chancen auf das Weiterkommen haben. Aber der Pokal hat ja bekanntlich seine eigenen Gesetze.

VfB Stuttgart gegen 1. FC Köln

Zum Abschluss der 2. Runde gibt es noch ein Bundesliga-Duell zwischen dem VfB Stuttgart und dem 1. FC Köln. Dabei wartet Köln mittlerweile seit sechs Jahren auf einen Sieg gegen die Schwaben. Vielleicht ist es ja im Pokal soweit.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von DFB-Pokal (@dfb_pokal)

Wir freuen uns auf die 2. Runde im DFB-Pokal und sind gespannt, wer es ins Achtelfinale schafft.