Bundesliga bei Prime: Welche Bundesliga-Spiele überträgt Amazon?

Amazon Prime ist der Premium-Account des Online-Versandhändlers Amazon. Für die Kunden des US-Riesen ist ein Prime-Abo mit einer ganzen Reihe von Vorteilen verbunden. Bestellungen werden schon am nächsten Tag ins Haus geliefert. Zudem werden Prime-Kunden beim Shopping auf den Einkaufsseiten von Amazon bevorzugt behandelt. Der Prime-Account offeriert aber auch Streamingdienste. Zahllose unterhaltsame Filme von Horror bis Comedy, hochwertige Serien und Musik aus allen Genres können empfangen werden. Inzwischen sollen gut 17 Millionen Haushalte in Deutschland dieses umfangreiche Angebot gebucht haben.

Seit Mitte des Jahres mischt der Gigant auch im Fußball kräftig mit. Der Amazon Bundesliga-Stream zeigt viele Spiele der ersten deutschen Liga live. Was hat es mit diesem Angebot auf sich?

Amazon überträgt Bundesliga seit letztem Sommer

Im Corona-Jahr bleiben die Stadien leer. Nach einer kurzen Lockerung zu Saisonbeginn im Spätsommer, als die Vereine eine begrenzte Anzahl von Zuschauern in die Arenen einlassen durften, wurden die Verhaltensregeln im November wieder verschärft. Deshalb gibt es hochklassigen Fußball nur auf der Mattscheibe oder im Stream. Die Situation der Übertragungen ist angesichts der Pandemie etwas verzwickt. Das hat seinen Ursprung in der Vorsaison. Im Frühjahr gab es einige Verwerfungen in der deutschen Medienlandschaft.

Das Hauptpaket der Übertragungsrechte landete beim Münchner Medienriesen SKY Deutschland. Die restlichen Spiele hatte sich eigentlich Eurosport gesichert. Dabei handelt es sich vornehmlich um die Freitags-, Sonntags- und Montagsspiele. Der Sender hatte damals knapp 80 Millionen Euro für das Paket bezahlt. Im März gedachte Eurosport, sich von seinen Verpflichtungen zurückzuziehen, weil man angesichts der leeren Stadien nicht mehr an ein gutes Geschäft glaubte. Zwar wurde diese einseitige Vertragsauflösung dann im August von einem Sportgericht als ungültig erklärt, Eurosport hatte sein Paket allerdings schon an den Mitbewerber DAZN in Sublizenz vergeben.

Zu Ende der letzten Saison trat dann Amazon auf den Plan. Der Onlineversand erwarb von DAZN Teilrechte und zeigte einige Highlights des Saisonfinales gratis auf seinem Streamingdienst Prime. Man erhoffte sich vom Zugpferd Bundesliga eine bessere Kundennähe.

Übertragungsrechte Saison 2020/2021

Anscheinend ging dieser Plan auf und in der jetzigen Saison hat Amazon seine Bemühungen weiter ausgebaut. Dabei wurde etwas in die Trickkiste gegriffen. Wiederum ist allerdings SKY Deutschland mit den meisten Spielen vertreten. Dieses Jahr hat der Sender die Rechte an den Samstagspielen der Bundesliga und während der englischen Wochen. Die Spiele werden in HD-Qualität übertragen, und zwar sowohl im TV als auch im Stream.

DAZN und Amazon Prime teilen sich die Rechte an 45 Partien. Darunter fallen alle Freitagsspiele und 5 Duelle des Sonntags. Zudem wurden die Relegationsspiele und der Supercup im Paket integriert. Dabei übernimmt Amazon Prime einfach die Übertragungen des Partners. Prime-Abonnenten schauen sie gegen einen Aufpreis an. Prime-Neukunden können den hauseigenen Eurosport Channel für einen Cent dazu buchen und direkt über dessen Plattform die Prime oder DAZN-Übertragungen empfangen. Damit wird das DAZN-Paket bei Amazon um einiges billiger als bei DAZN selbst. Amazon bietet zudem ein 30 Tage Gratis-Paket an, um den Dienst für Neukunden interessant zu machen.

Im Free-TV werden nach jetzigem Wissensstand nur einige Spiele im ZDF gesendet. Allerdings bleiben dem Fan die Klassiker ARD-Sportschau und ZDF-Sportstudio in ihrer gewohnten Form erhalten.

2. und 3. Liga

Im Unterhaus und der dritten Profiliga ist die Angelegenheit etwas übersichtlicher gestaltet. Liveübertragungen der 2. Liga sind nur bei SKY zu sehen. Zusammenfassungen übertragen sowohl SKY selbst als auch die öffentlichen Sender und DAZN ab 40 Minuten nach Spielende.

Die dritte Liga wird immer interessanter, entwickelt sie sich doch zum Sammelbecken von Traditionsvereinen. Seit einigen Jahren überträgt Magenta Sport, der Ableger der Deutschen Telekom, alle 380 Spiele live in TV und Stream. Dazu bedarf es eines Magenta-Abos. Neukunden der Telekom empfangen die Spiele im ersten Jahr kostenfrei. Bei 86 Spielen ist auch die ARD beteiligt. Sie überträgt ausgewählte Partien über ihre dritten Programme.

Foto: pexels.com/de-de/foto/alkohol-bier-bierflasche-computer-1201996/