Die UEFA-Auslosung hat es in sich! Beşiktaş könnte in der Play-off-Runde auf AC Milan und Galatasaray auf Glasgow Rangers treffen. Noch nie war es für die türkischen Teams so schwer, sich für die Gruppenphase der Europa League zu qualifizieren. Die Auslosung hat für die Türken angesichts der schweren Paarungen einen faden Beigeschmack.

Am kommenden Donnerstag (24. September) wissen wir, wie es um Beşiktaş, Galatasaray und Alanyaspor steht. Am Abend der Entscheidung spielen die "Schwarzen Adler" zu Hause gegen Rio Ave. Die "Löwen" empfanden Hajduk Split. Alanyaspor muss in Trondheim ran. Kommen die Türken weiter, so könnte es zu brisanten Duellen kommen. Der AC Milan schlägt beispielsweise den norwegischen Klub Bodö/Glimt und Beşiktaş hat eventuell ein Problem mehr. In der Play-off-Runde kommt es dann am 1. Oktober zum Duell mit den Italienern. Galatasaray hat es auch nicht leicht erwischt. In der Play-off-Runde könnte Glasgow Rangers als Gegner warten. Obendrauf kommt, dass PSV Eindhoven und Alanyaspor auch duellieren könnten. Wie man nun sieht, hat die hohe UEFA-Klubwertung Beşiktaş‘ (54.000) für die Play-off-Runde mehr Pech als Losglück eingebracht. Denn obwohl man "gesetzt" ist, trifft man mit Mailand (19.000) trotzdem auf einen starken Gegner. Es wird für Beşiktaş definitiv das Spiel des Jahres 2020!