Als erste Fußballliga der Welt, wagte sich die 1. Bundesliga in Deutschland wieder aus der Quarantäne heraus. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit auflagenverletzenden Instagram-Videos aus den Spielerkabinen von Hertha BSC konnten die Spiele starten und die aktuelle Spielsaison wieder aufgenommen und fortgesetzt wird. Seitdem schauten alle anderen Fußball- und Sportnationen auf Deutschland, um zu lernen und ihre eigenen Ligen wieder an den Start zu bringen.

Was die Premier League von der Bundesliga lernt

Besonders aufgefallen ist, dass in den letzten Spieltagen der Bundesliga die Heimvorteile deutlich zurückgegangen sind. Aus bisher 59 Spielen gab es nur 14 Heimsiege. Das ergibt einen Prozentsatz von 23,7% bei einem Heimspiel zu gewinnen. Vor Auftreten des Corona Krise und der damit verbundenen Auflagen für Spieler, Trainer und dem Organisationsteam lag der Heimvorteil bei 43%. Eine leicht und sofort nachvollziehbare Begründung lässt sich im Fehlen des 12. Mannes finden.

Viele Mannschaften benötigen den Rückhalt, der vor allem im heimischen Stadion vorhandenen Fans. Eine weitere Änderung bei jetzigen Bundesligaspielen zeigte sich im Rückgang grober Regelverstöße im Spielverlauf und bereits vor der Krise besonders erfolgreiche Teams behalten ihren Erfolgskurs auch nach der Wiederaufnahme der Saison bei. Damit entsteht die These, dass große und erfolgreiche Teams wie Bayern München oder Borussia Dortmund weniger anfällig sind, wenn der 12. Mann fehlt als kleinere Vereine.

Bei den jüngsten Bundesligaspielen fallen vor allem die veränderten Geräusche auf. Der dumpfe Aufprall des Balls, die fehlenden Zuschauerrufe oder die fast schon klar verständlichen Rufe und Gespräche von Spielern und Schiedsrichter. Kurzerhand hat sich die Premier League für das Einspielen eines künstlichen Publikums entschieden. Auch in den Livestreams von Anbietern von Online Sportwetten werden die künstlichen Einspieler zu hören sein. Wo die Welt vor und während der Krise 2020 in Ordnung ist und bleibt sind die Fußball-Slots in Online Casinos genauso attraktiv und spannend geblieben.

Tipps für ein Online Casino ohne Einzahlung

Startguthaben ohne Einzahlung bei Neukunden von Online Casinos und Sportwettenanbietern noch beliebter geworden. Schon vor der Krise 2020 waren Boni ohne Einzahlung beliebt. Doch während der Quarantänezeit zeigte sich, dass online immer häufiger vor allem kostenlose Angebote in Anspruch genommen wurden.

Unter einem Bonus ohne Einzahlung versteht sich ein Bonusguthaben, daß der Neukunde allein durch die erstmalige Registrierung im Online Casino erhält. Dann kann der Spieler mit dem geschenkten Guthaben das vollständige Angebot des Casinos kennenlernen ohne dabei eigenes Geld einzahlen zu müssen. Immer mehr Kunden haben Gefallen an den Vorteilen von No Deposit Boni gefunden und suchen gezielt nach Casino und Sportwetten Boni ohne Einzahlung.

Während die Spiele in Online Casinos während der Quarantäne konstant blieben oder wuchsen, verzeichneten viele Sportwettenanbieter einen deutlichen Rückgang. Sportveranstaltungen wurden abgesagt und so konnten von einem Tag auf den anderen keine Wetten mehr auf reale Sportbegegnungen platziert werden.

Durch einen Bonus ohne Einzahlung für Sportwettenkunden bekommen nun auch neue Wettkunden die Chance auf Fußballspiele zu wetten und Echtgeld zu gewinnen, ohne dabei eigenes Geld vorab einzahlen zu müssen. Auf diese Weise wird wieder die Attraktivität von Sportwetten angekurbelt und das Wetten kann wieder wie vor der Krise im Vordergrund stehen.

Prognosen für bevorstehende Premier League Wetten

Seit dem 23. Juli 2020 steht es fest: Die Top4-Plätze der Premier League werden von Chelsea, Manchester United oder Leicester City belegt werden. Die Quoten sagen ihr übriges: So ist Chelsea mit 1/7 Favorit auf einen der vier Plätze zu kommen. Mit einer Quote von 1/5 belegt Manchester den letzten Platz und Leicester City mit einer Quote von 13/8. Die aktuellen Wettquoten zur Premier League stammen übrigens von bet365.

Zwei der drei Teams werden sich einen Platz in den Top4 sichern können. So spannend war es schon lange nicht mehr und Wettkunden sollten sich ganz genau mit den Prognosen für die Premier League Spiele auseinandersetzen und nur bei Online Bookies mit hohen Wettquoten ihre Wetten abgeben. Liverpool genügt ein Punkt und damit ein Unentschieden, ebenso geht es Manchester United. Leicester selbst müsste gewinnen und auf eine Niederlage von Chelsea hoffen. In der Premier League Saison von 2018/2019 war übrigens das häufigste Spielergebnis das 2:0.

Verglichen mit anderen Ligen wurden in der Premier League wenige Strafkarten verteilt. Und die Premier League gehört mit dem zweiten Platz zur Top5 der europäischen Ligen mit der höchsten Punktzahl im Wettbewerb. Diese und weitere Fakten helfen übrigens sowohl erfahrenen als auch unerfahrenen Wettkunden gute bis sehr gute Wettplatzierungen vorzunehmen.

Foto: Pinterest