Nach Wochen der Spekulationen ist es jetzt offiziell: Be┼čikta┼č verst├Ąrkt sich zur neuen Saison mit Fabrice N’Sakala. Der 30-j├Ąhrige Au├čenverteidiger war bis zuletzt an Liga-Konkurrent Alanyaspor gebunden, wo er seinen Vertrag aber auslaufen lie├č.

Nach den Abg├Ąngen von Caner Erkin und G├Âkhan G├Ân├╝l hat Be┼čikta┼č am Mittwoch eine neue Verst├Ąrkung f├╝r die Verteidigung pr├Ąsentiert: Wie erwartet, verpflichtet der abgeschlossene Tabellen-Dritte Fabrice N’Sakala von Alanyaspor als neue Kraft f├╝r die Au├čenposition der Abwehr. Mit 29 Eins├Ątzen in der vergangenen S├╝per Lig-Saison z├Ąhlte N’Sakala zu einer der wichtigsten Leistungstr├Ąger beim ├ťberraschungsteam aus Alanya, das auch ins t├╝rkische Pokalfinale st├╝rmte. Nachdem er seinen auslaufenden Vertrag nach drei Jahren bei Alanya nicht verl├Ąngerte, kommt der Kongolese abl├Âsefrei zum 15-fachen t├╝rkischen Meister.

Korb f├╝r Erol Bulut und Fenerbah├že: N’Sakala bevorzugte Be┼čikta┼č

Bereits vor einigen Tagen hatte N’Sakala den bevorstehenden Wechsel zu Be┼čikta┼č ├Âffentlich best├Ątigt. Gegen├╝ber der t├╝rkischen Presse erkl├Ąrte der Au├čenverteidiger, dass er auch ein Angebot von Rivale Fenerbah├že vorliegen hatte, sich aber f├╝r einen Wechsel zu den "Schwarzen Adler" entschlossen habe. Trainer Erol Bulut, der in diesem Sommer selbst von Alanya zu Fenerbah├že wechselte, wollte ihn mitnehmen, N’Sakala habe jedoch dankend abgelehnt.