Wie türkische Medien am Donnerstag Morgen berichten, stehe Fenerbahçe vor der Verpflichtung von Beşiktaş´ Gökhan Gönül. Demnach soll der 35-jährige Rechtsverteidiger, dessen Vertrag bei den "Schwarzen Adlern" am Monatsende ausläuft, für ein Jahr in Kadıköy unterschreiben. 

Dieser Transfer bahnt sich schon seit einigen Wochen an, jetzt steht er unmittelbar vor dem Abschluss: Wie türkische Medien übereinstimmend berichten, sei der Wechsel von Gökhan Gönül von Beşiktaş zu Fenerbahçe so gut wie in trockenen Tüchern. Nach vier Jahren im schwarz-weißen Trikot läuft der Vertrag von Gökhan bei Beşiktaş am Monatsende aus. Eine Verlängerung sei intern zwar diskutiert worden, doch aufgrund der kritischen Finanzsituation derzeit nicht umsetzbar. Beşiktaş wird seinen Rechtsverteidiger ablösefrei ziehen lassen müssen – und das wohl zum direkten Rivalen. Fenerbahçe hat dem 35-jährigen Rechtsverteidiger bereits ein offizielles Angebot unterbreitet. Demnach bieten die "Kanarienvögel" dem 66-fachen türkischen Nationalspieler einen Einjahresvertrag mit einem Grundgehalt von 850.000 Euro.

Wechsel wäre Rückkehr an alte Wirkungsstätte

Darüberhinaus soll Gökhan in der nächsten Saison, wenn Emre Belözoğlu seine Spielerkarriere beendet hat und ins operative Geschäft eingestiegen ist, zum neuen Kapitän neben Abräumer Luiz Gustavo erkoren werden. Für Gökhan wäre der Sprung über den Bosporus die Rückkehr an die alte Wirkungsstätte. Von 2007 bis 2016 spielte der in Samsun geborene und bei Gençlerbirliği ausgebildete Gökhan bereits bei Fenerbahçe. Dass er trotz fortgeschrittenen Alters immer noch Leistung bringen kann, hat Gökhan in der laufenden Saison mehrfach bewiesen. In 24 Pflichtspielen (22 davon in der Süper Lig) kommt er auf zwei Tore und drei Vorlagen.