Die "Kanarienvögel" haben mit einem offiziellen Statement an den feigen Anschlag vom 4. April 2015 erinnert. Damals wurde der Mannschaftsbus samt Insassen mit einer Schusswaffe angegriffen. Der oder die Täter wurden nie gefasst.

Am 4. April 2015 fuhr der Mannschaftsbus der "Kanarien" auf der Strecke zwischen Trabzon und Rize vom Auswärtsspiel zurück nach Istanbul. Doch plötzlich kam am späten Abend eine Schockmeldung auf, denn der Bus samt Insassen wurde mit einer Schusswaffe angegriffen. Scharfe Munitionen durchschossen die Frontscheibe des Busses. Zum Glück wurde niemand verletzt oder musste den feigen Kugeln zum Opfer fallen. Nach wie vor sind der oder die Täter nicht identifiziert.