Pünktlich zum Wochenende präsentieren wir euch die LIGABlatt TV-Tipps zum Fußball-Wochenende. Diesmal mit dabei: Das Debüt von Jürgen Klinsmann, dazu Spitzenfußball aus der Türkei, Frankreich und Spanien. Viel Spaß!

Samstag, 30.11.2019, 15:30 Uhr: Hertha BSC – Borussia Dortmund (LIVE! auf Sky Bundesliga)

Den Auftakt ins Wochenende machen wir mit der Begegnung zwischen Hertha BSC Berlin und Borussia Dortmund. Auf der einen Seite gibt Jürgen Klinsmann sein Debüt, auf der anderen Seite muss BVB-Trainer Lucien Favre mehr denn je um seinen Job bangen.

Samstag, 30.11.2019, 18:30 Uhr: Bayern München – Bayer 04 Leverkusen (LIVE! auf Sky Bundesliga)

Am Samstagabend sind die unter Trainer Hansi Flick noch ungeschlagenen Bayern im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen gefordert. Die Gäste konnten in München seit 2012 nicht gewinnen, doch wollen Anschluss an die drei Punkte entfernten Champions-League-Ränge halten. Gelingt dies, oder geht die steile Bayern-Serie unter Flick weiter?

Sonntag, 01.12.2019, 17:00 Uhr: Trabzonspor – Galatasaray (LIVE! auf beIN SPORTS)

Galatasaray reist als Tabellenachter zum schweren Auswärtsspiel am Schwarzen Meer. Die dort ansässige Truppe um Trainer Ünal Karaman grüßt derzeit vom zweiten Tabellenrang und will mit einem Heimsieg den Sprung an die Spitze schaffen. Bis zu dieser ist es für die Terim-Elf noch ein weiter Weg, doch ein Sieg in Trabzon wäre zumindest ein Anfang.

Sonntag, 01.12.2019, 21:00 Uhr: Atlético Madrid – FC Barcelona (LIVE! auf DAZN)

Spitzenspiel in La Liga! Am Sonntagabend erwartet der Tabellenvierte Atlético den Spitzenreiter aus Barcelona. Mit einem Heimsieg könnte die Simeone-Elf nach Punkten zum FC Barcelona aufschließen. In der vergangenen Spielzeit trennte man sich nach Toren von Diego Costa und Ousmane Dembélé mit 1:1. Gibt es diesmal einen Sieger?

Sonntag, 01.12.2019, 21:00 Uhr: AS Monaco – Paris St. Germain (LIVE! auf DAZN)

Auch in dieser Saison kommen die Monegassen nicht so wirklich in Fahrt: Nach 14 Spielen liegt der Klub aus dem Fürstentum nur auf Rang 14. Ob sich hieran ausgerechnet im Spiel gegen den unangefochtenen Ligaprimus aus Paris etwas ändert, darf zumindest angezweifelt werden. Im Vorjahr siegte PSG in Monaco klar und deutlich mit 4:0.