Die Länderspielpause ist rum, der Ligaalltag hat uns wieder! Pünktlich hierzu gibt es von uns die LIGABlatt TV-Tipps zum Fußball-Wochenende. Diesmal mit dabei: Spitzenfußball aus Spanien, Deutschland, England und Italien. Viel Spaß!

Samstag, 19.10.19, 13:00 Uhr: SD Eibar – FC Barcelona (LIVE! auf DAZN)

Wir starten ins Wochenende mit dem Auswärtsauftritt des FC Barcelona in Eibar. Nach schwachem Saisonstart gewann Barça zuletzt dreimal in Serie. Hält die Serie auch beim Kellerkind José Luis Mendilibar, dürften Lionel Messi und alsbald wieder oben in der Tabelle anklopfen.

Samstag, 19.10.19, 18:30 Uhr: Borussia Dortmund – Borussia M’Gladbach (LIVE! auf Sky Bundesliga)

In Dortmund steigt am frühen Samstagabend das Borussenduell zwischen Dortmund und Mönchengladbach. Dabei stehen die Hausherren um Trainer Lucien Favre gegen den Tabellenführer vom Niederrhein nach drei Liga-Remis in Serie gehörig unter Druck. Gelingt der Befreiungsschlag ausgerechnet gegen die „Fohlen“?

Samstag, 19.10.19, 21:00 Uhr: RDC Mallorca – Real Madrid (LIVE! auf DAZN)

Die in der Liga noch ungeschlagenen „Königlichen“ treffen am Samstagabend auf den Aufsteiger Mallorca. Die Gastgeber stehen mit nur sieben Zählern aus acht Spielen derzeit auf einem Abstiegsrang. Ob sich ausgerechnet nach dem Spiel gegen die Zidane-Elf hieran etwas ändert, darf zumindest bezweifelt werden.

Sonntag, 20.10.19, 17:30 Uhr: Manchester United – FC Liverpool (LIVE! auf Sky Sport)

Die Gastgeber liegen mit nur neun Punkten aus acht Spielen auf einem mehr als enttäuschenden 12. Tabellenrang. Nun wartet die Mammutaufgabe gegen die „Reds“, die noch ohne Punktverlust von der Tabellenspitze grüßen. Geht der Siegeszug von Jürgen Klopp und Co. auch im Old Trafford weiter?

Sonntag, 20.10.19, 20:45 Uhr: AC Mailand – US Lecce (LIVE! auf DAZN)

Beim ersten Auftritt unter dem neuen Trainer Stefano Pioli erwartet der AC Mailand den Aufsteiger aus Lecce, der mit einem Auswärtssieg mit den „Rossoneri“ punktetechnisch gleichziehen könnte. Mailand wiederum will den verkorksten Saisonstart vergessen machen und mit einem Dreier den Anschluss an die Europapokal-Plätze wiederherstellen.