Die Kicker vom Bosporus haben seit August (!) mal wieder ein Pflichtspiel gewinnen können. Beim hochverdienten 2:0-Sieg über Tabellenführer Alanyaspor schlugen Burak Yılmaz (52.) per Elfmeter und Diaby (69.) zu. Dorukhan Toköz musste verletzt in Hospital.

Beşiktaş stand am Sonntagabend mit nur fünf Zählern vor dem Duell gegen den Tabellenführer aus Alanya. Trainer Abdullah Avcı wechselte gleich auf fünf Positionen durch. Elneny, Necip Uysal, Güven Yalçın, Pedro Rebocho und Douglas mussten zuschauen. Dafür durften N'Koudou und Burak Yılmaz von Beginn an durchstarten. Außerdem vertraute Abdullah Avcı in der Starformation Oğuzhan Özyakup.

Burak Yılmaz glänzt als Schütze und bedient Diaby

Die Partie am Bosporus nahm insbesondere nach dem Elfmeterpfiff in der 52. Spielminute an Tempo dazu. Burak Yılmaz verwandelte standesgemäß und die Schwarz-Weißen mussten nach dem 1:0 erbittert verteidigen, denn Alanyaspor drückte für den Ausgleichstreffer. So kam in der 58. Spieminute Junior Fernandes aus günstiger Position nach einem Eckstoß fast zu seinem Tor, doch Domagoj Vida klärte entscheidend. Alanya blieb in den nächsten Spielminuten der Ausgleichstreffer trotzt den vielen offensiven Bemühungen verwehrt. Dafür fand Beşiktaş die entscheidende Lücke. Burak Yılmaz bediente in der 69. Spielminute den in den Strafraum eilenden Diaby, der völlig frei zum 2:0-Endstand einschob. In den Schlussminuten hatte der Tabellenführer drei weitere hochkarätige Chancen, doch das Glück war am Sonntagabend deutlich auf der Seite der Hausherren.