Die Kicker vom Bosporus haben in diesem Sommer ordentlich auf dem Transfermarkt zugeschlagen und stehen mit rund 14 Millionen Euro (!) im Minus. Dafür hat sich die Mannschaft um drei Jahre verjüngt. Das Durchschnittsalter liegt bei 26,9 Jahren.

Ob die Neuzugänge Elneny, Ruiz, Rebocho, Douglas, N'Koudou, Boyd und Diaby bei den Schwarz-Weißen tatsächlich gut genug sind, um im Meisterschaftsrennen den Gegnern Paroli zu bieten, steht in den Sternen geschrieben. Die Süper Lig ist gerade erst drei Spieltage jung und die stressige Findungsphase am Bosporus hält an. Abdullah Avcı ist als BJK-Trainer neu angekommen und die Mannschaft sichtlich nicht eingespielt. Das dauert eben alles seine Zeit. Ein Blitzstart wäre auch zu schön gewesen, um wahr zu sein. Einzig die Meisterschaft könnte Beşiktaş am Ende vor noch mehr Kritik retten, denn in diesem Sommer hat man mit Spielerkäufen etwa 14 Millionen Euro Minus erwirtschaftet. Das jahrelang gelobte Transfergeschäft mit satten Gewinnen ist bei Beşiktaş vorerst Geschichte.