An diesem Wochenende steigt in Vereinigten Königreich zu London das größte und gleichzeitig wichtigste eSport-Event des Jahres. Bis Sonntagabend duellieren sich die 32 besten FIFA-Spieler der Welt um die Weltmeisterkrone! Mit dabei auch sechs deutsche Konsolenkicker, von denen einer bislang ganz besonders zu überzeugen wusste.

Mit vier Auftaktsiegen war der Werderaner 'MoAuba' lange Zeit mit der einzige Teilnehmer, der am ersten Tag eine weiße Weste wahren konnte, ehe ihm er sich im letzten Freitagspiel doch noch eine Niederlage einfädelte. Mit zwölf Punkten aus fünf Spielen und einem Torverhältnis von 31:21 ist der Weltranglistenvierte auf der PlayStation trotzdem souveräner Tabellenführer der Gruppe C. Sein Bremer Teamkollege hatte wesentlich mehr zu knabbern: 'MegaBit' startete mit gleich zwei Niederlagen, siegte dann aber dreifach und hat nun für das Erreichen der K.o.-Phase wieder alles in eigener Hand. Für Deutschlands Jüngsten, Dylan 'DullenMIKE' Neuhausen, und Ältesten, Erhan 'Dr. Erhano' Kayman war der "FeWC" bislang eine einzige Enttäuschung. Während der 17-Jährige ohne Punktgewinn blieb, konnte der 29-Jährige zwar Turnierfavorit ’nicolas99fc' überraschend schlagen, das blieb jedoch sein einziger Erfolg. Kayman hat nur noch theoretisch eine Chance auf das Achtelfinale, Neuhausen ist bereits raus. Der amtierende Weltmeister 'Msdossary' aus Saudi-Arabien ist auch in diesem Jahr das Maß aller Dinge und gewann alle bisherigen fünf Partien souverän.

Sieger winkt Preisgeld von 250.000 Pfund

Heute stehen in der Londoner "O2" noch die letzten Gruppenpartien an, ehe es in den K.o.-Duellen richtig zur Sache geht. Bereits am heutigen Abend stehen in den Achtel- und Viertelfinals spannende Aufeinandertreffen bevor. Morgen, am dritten und letzten Turniertag stehen dann die Viertel- und Halbfinals sowie das große Finale am Abend auf dem Plan. Der Sieger krönt sich nicht nur zum neuen Weltmeister, sondern erhält auch ein Rekordpreisgeld von 250.000 Pfund.

Foto: Clive Rose/Getty Images