Für die Bayern-Fans stehen zwei spannende Tage auf dem Programm. Der FC Bayern ist Gastgeber der sechsten Auflage des Audi Cups, der in der Allianz Arena ausgetragen wird. Antreten werden neben dem deutschen Rekordmeister Real Madrid, Tottenham Hotspur sowie Fenerbahçe. Können die Münchner ihr Turnier zum insgesamt vierten Mal gewinnen oder sehen wir einen spanischen, englischen oder türkischen Champion? Ein Kommentar von LIGABlatt-Redakteurin Isabella Lößl.

2009 fand in der Münchner Allianz Arena erstmals der Audi Cup statt. Anlässlich des 100. Geburtstags vom Automobilhersteller Audi wurde das hochkarätig besetzte Vorbereitungsturnier ins Leben gerufen. Neben Gastgeber Bayern München nahmen Manchester United, der AC Mailand sowie die Boca Juniors teil. Der Titel bei der Premiere blieb in München, die Bayern gewannen mit 7:6 nach Elfmeterschießen gegen Manchester. Nach einem 4:1 über den AC Mailand hatte es der Gastgeber ins Finale geschafft. Gegen Milan erlebten die Zuschauer die Geburtsstunde eines jungen, 19-jährigen Stürmers. Thomas Müller spielte groß auf und feierte einen Doppelpack. Zwei Jahre später, im Juli 2011, waren neben Bayern und Milan der FC Barcelona sowie International Porto Alegre auf der Teilnehmerliste. Bayern besiegte erneut die Italiener und musste sich im Finale den Katalanen mit 0:2 geschlagen geben. 2013 triumphierten die Münchner wieder. Wieder einmal war der AC Milan gekommen, dazu gesellten sich Manchester City und São Paolo. Bayern besiegte die Brasilianer und feierte anschließend ein 2:1 gegen die Citizens. Auch 2015 ging der Cup nach München. Teilnehmer: Bayern, Milan, Real und Tottenham. Nach Siegen gegen den AC sowie Real kürte sich der Gastgeber zum Champion.

Holt Bayern den vierten Sieg?

Einzig 2017, beim jüngsten Audi Cup, enttäuschten die Bayern. Liverpool, Atlético Madrid und Neapel waren gekommen. Das Halbfinale gegen die Reds ging mit 0:3 verloren, das Spiel um Platz Drei gewann Neapel mit 2:0, sodass der Gastgeber den letzten Platz belegte. Den Titel holte am Ende Atlético Madrid. Dieses Debakel möchte die Mannschaft von Trainer Niko Kovač keinesfalls wiederholen. Das Halbfinale des FC Bayern findet am 30. Juli um 20.30 Uhr gegen Fenerbahçe statt. Gegen die Türken geht man als klarer Favorit ins Spiel. München will unbedingt ins Endspiel, um dort auf Tottenham oder Real Madrid zu treffen.

Die "Kanarienvögel" möchten sich aber keinesfalls geschlagen geben, sondern den Bayern das Leben schwer machen. Mit dabei: Neuzugang Max Kruse, der die Allianz Arena bestens kennt! Mit Spannung erwartet wird der Auftritt von Real Madrid. Die "Königlichen" präsentierten sich zuletzt desolat. Gegen Lokalrivale Atlético ging man mit 3:7 unter. Auch gegen die Bayern testete man vor einigen Tagen und musste sich mit 1:3 geschlagen geben. Das Starensemble von Zinédine Zidane ist noch nicht in Form. Dazu kommt die schwere Verletzung von Marco Asensio. Der Angreifer fällt mit einem Kreuzbandriss viele Monate aus. Kann Tottenham die Verunsicherung nutzen und das Halbfinale für sich entscheiden? Die Zuschauer in der Allianz Arena werden vier spannende Spiele erwarten. Wem gelingt der Triumph in der Allianz Arena? Holen die Bayern zum vierten Mal den Titel? Feiern Real oder Tottenham ihren ersten Audi Cup? Oder kann Fenerbahçe alle überraschen und sich die Trophäe sichern?

Foto: Martin Rose/Getty Images