Galatasaray steht unmittelbar vor der Verpflichtung von Kayseris Deniz Türüç. Der türkische Rekordmeister hat die Verhandlungen mit dem 26-jährigen Mittelfeldspieler am Samstagmittag der Börse gemeldet. Eine offizielle Verkündung ist in den nächsten Stunden zu erwarten.

Der Gang zur Börse war in der Vergangenheit nicht selten ein Anzeichen dafür, dass sich Transfermodalitäten im Endstadium befinden. Am Samstagmittag vollzogen die Galatasaray-Verantwortlichen jenen Schritt im Werben um Kayseris Deniz Türüç, der seit Monaten mit einem Wechsel zu den "Löwen" in Verbindung gebracht wird. Der im niederländischen Enschede geborene Türüç soll bei Galatasaray einen Vertrag über drei Jahre unterschreiben und dabei ein Jahresgehalt von rund zwei Millionen Euro beziehen. Für den noch bis Sommer 2020 gebundenen Mittelfeldspieler, der vornehmlich über die rechte Seite agiert, muss Galatasaray allerdings tief in die Tasche greifen. Zwar werde die Ausstiegsklausel von zehn Millionen Euro aus Galatasaray-Sicht glücklicherweise nicht aktiviert, doch soll mindestens eine Summe von vier bis fünf Millionen Euro zu Ligakonkurrent Kayseri fließen.

Galatasaray sticht Fenerbahçe aus 

Der Erwerb von Deniz Türüç ist für Galatasaray auch ein Ausrufezeichen an Stadtrivale Fenerbahçe die am türkischen Nationalspieler ebenfalls interessiert waren. Im Rennen um Muriqi setzt sich vor wenigen Wochen noch der ungeliebte Nachbar aus Kadıköy durch, nun schlägt der Rekordmeister auf dem Transfermarkt zurück. Die offizielle Verkündung samt Vorstellung Deniz Türüç" wird noch an diesem Wochenende erwartet.