Auf der Suche nach einem neuen Flügelstürmer macht Beşiktaş in der Causa André Schürrle wohl ernst: Der letztjährige Tabellendritte will den ehemaligen deutschen Nationalspieler per Leihe nach Istanbul lotsen.

Ende Mai gab es in der internationalen Presse erste Meldungen über ein konkretes Interesse Beşiktaş" an Borussia Dortmunds André Schürrle. Damals wurde kokettiert, dass es noch keinen neuen Stand in der Angelegenheit gebe, nachdem sich Schürrle einen Monat zuvor geäußert hatte, dass er noch "keine Planungen für die kommende Saison" habe. Wie türkische Medien berichten, möchte Beşiktaş nun Nägel mit Köpfen machen und Schürrle schnellstmöglich nach Istanbul transferieren. Nach dem winterlichen Abgang von Ryan Babel, dem ausgemusterten Gökhan Töre, sowie der ungewissen Zukunft des alternden Quaresma und dem zunächst zum BVB zurückkehrenden Kagawa, besteht bei den "Schwarzen Adlern" in der Offensive dringender Handlungsbedarf.

Lazio Rom bekundet ebenfalls Interesse an Schürrle

Schürrle, der in der vergangenen Saison an den FC Fulham ausgeliehen war und dort trotz langer Verletzungspause zweitbester Torschütze war, soll zunächst per Leihe zu Beşiktaş kommen. Gespräche zwischen beiden Klubs sollen in den nächsten Tagen stattfinden. Der BVB würde Schürrle demnach sofort abgeben, versucht aber noch einen letzten Profit aus dem Missverständnis Schürrle herauszuschlagen. Für Beşiktaş könnte dabei das Interesse Lazio Roms gefährlich werden, die Schürrle ebenfalls verpflichten wollen und im Gegensatz zu den Türken weitaus zahlungskräftiger sind.

Foto: Alex Livesey/Getty Images