Wie "TRT Spor" am Donnerstagmorgen berichtet, steht Meister Galatasaray dicht vor einem Transfercoup. Demnach sei der Argentinier Éver Banega bei den "Löwen" hoch im Kurs und stehe mit Galatasaray Manager Şükrü Hanedar in finalen Gesprächen.

Nachdem gestern etwaige Gerüchte um eine Verpflichtung von Inter-Profi Radja Nainggolan aufgeflammt sind, steht nun der nächste Mittelfeldkandidat bei Galatasaray auf der Agenda – mit dem Unterschied, dass hier der Verhandlungsstatus schon weitaus fortgeschrittener ist. Konkret geht es dabei um den Argentinier Éver Banega, der derzeit beim FC Sevilla unter Vertrag steht. Der mehrfache Europa League-Sieger ist zwar noch bis Sommer 2020 bei den Andalusiern gebunden, könne sich aber einen frühzeitigen Abgang in diesem Sommer durchaus vorstellen. Wie "TRT Spor"  erfahren hat, spiele dabei Galatasaray eine bedeutende Rolle. Im Laufe der Woche soll es bereits finale Gespräche mit Manager Şükrü Hanedar geben, was eine schnelle Einigung beider Parteien bedeuten könnte.

Foto: Aitor Alcade/Getty Images