Wie russische und türkische Medien am Nachmittag berichten, fokussiere Beşiktaş einen Transfer von Krasnodar-Kicker Charles Kaboré im kommenden Sommer. Kaborés Berater Dmitry Selyuk bestätigte das Interesse der "Schwarzen Alder" bereits.

Die Planungen vom Tabellendritten Beşiktaş gehen trotz finanzieller Schwierigkeiten und dem Unwissen über eine mögliche Champions League Teilnahme in der kommenden Saison weiter. Türkische und russische Medien vermelden einvernehmlich das Transferinteresse an Charles Kaboré vom FK Krasnodar aus Russland. Demnach soll der 31-jährige Mittelfeldspieler aus Burkina Faso für die nächste Saison verpflichtet werden, um das zentrale Mittelfeld zu verstärken.

Vertrag läuft im Sommer aus

Dmitry Selyuk bestätigte auf Anfrage das Interesse Beşiktaş': "Bereits im Winter hat es Kontakt gegeben. Beşiktaş hat im rund eine Million Euro geboten, das war aber zu wenig. Mal sehen, was das kommende Transferfenster bringt." Kaboré, zählt beim russischen Vizemeister zu den absoluten Leistungsträgern, kommt in der aktuellen Saison auf 32 Pflichtspiele. Im Sommer wäre der 92-fache burkinische Nationalspieler ablösefrei.

Foto: Epsilon/Getty Images