Seine Auftritte in jüngster Vergangenheit haben die Beşiktaş-Veratwortlichen in ihrer Ansicht nachträglich bestätigt: Adem Ljajić soll ab Sommer fest verplichtet werden.

Der 7:2-Sieg in Rize, Beşiktaş' bislang höchster Saisonsieg, soll den letzten Impuls in den, etwas ins Stocken geratenen Ljajić-Verhandlungen gegeben haben. Der serbische Nationalspieler überragte mit zwei Treffern und zwei Vorlagen und wurde neben Güven Yalçın zum "Man of the Match" gewählt. Saisonübergreifend steht der 27-Jährige nun bei sieben Toren und acht Assists in 20 Spielen. Im Anschluss nach Rize hatte Ljajić bereits beteuert, sich eine langfristige Zukunft am Bosporus zu wünschen. Dieser stehe nun quasi nichts mehr im Wege.

Beşiktaş zieht Kaufoption von 6,5 Mio. Euro

Wie türkische Medien berichten, seien die Verhandlungen mit dem FC Turin, von woher Ljajić vergangenen Sommer für ein Jahr ausgeliehen wurde, weit vorgeschritten und stehen vor dem Abschluss. Demnach habe Beşiktaş der Kaufoption in Höhe von 6,5 Millionen Euro eingewilligt und sei auch bereit, das bisherige Gehalt des Serben von rund 2,2 Mio. Euro jährlich, weiter zu zahlen. Präsident Fikret Orman bestätigte den fast finalen Transfer: "Ja, wir werden wohl weiter zusammen arbeiten. Das haben wir uns alle gewünscht."