Es ist wieder Zeit für unsere LIGABlatt TV-Tipps zum Fußball-Wochenende. Diesmal mit dabei: Spitzenfußball aus England, der Bundesliga und Italien. Zudem steht der große Classico zum bereits dritten Mal in diesem Kalenderjahr an. Viel Spaß!

Samstag, 02.03.2019, 13:30 Uhr: Tottenham Hotspur – FC Arsenal (LIVE! auf DAZN)

Das Londoner Derby zwischen Tottenham und Arsenal eröffnet unser Fußball-Wochenende. Die "Spurs" haben als Drittplatzierter aktuell vier Punkte Vorsprung auf die "Gunners", die auf dem vierten Rang liegen und mit Chelsea und Manchester United um den letzten Champions-League-Rang streiten.

Samstag, 02.03.2019, 18:30 Uhr: Borussia M’Gladbach – FC Bayern (LIVE! auf Sky Bundesliga)

Am frühen Samstagabend erwartet die Elf vom Niederrhein den Tabellenzweiten aus München. Die Bayern werden nicht nur Spitzenreiter Dortmund auf den Fersen bleiben wollen, sondern sich auch für die ernüchternde und peinliche Hinspielniederlage revanchieren wollen, als man den "Fohlen" daheim mit 0:3 unterlag.

Samstag, 02.03.2019, 20:45 Uhr: Real Madrid – FC Barcelona (LIVE! auf DAZN)

Nur ein paar Tage nach der klaren 0:3-Niederlage und dem damit verbundenen Aus im spanischen Pokal bietet sich Real Madrid die Chance zur Revanche gegen den Dauerrivalen aus Barcelona. Wollen die "Königlichen", derzeit neun Punkte hinter Barça, im Titelkampf nochmal ein Wörtchen mitreden, muss am Samstagabend definitiv ein Sieg her.

Sonntag, 03.03.2019, 17:15 Uhr: FC Everton- FC Liverpool (LIVE! auf DAZN)

Am späten Sonntagnachmittag hat der FC Everton im Liverpooler Derby gegen Jürgen Klopp und Co. die Chance, sich für die bittere Hinspielpleite zu revanchieren. Anfang Dezember entschied ein Treffer von Divock Origi in der sechsten Minute der Nachspielzeit die Partie zu Gunsten der "Reds". Macht es Everton diesmal besser?

Sonntag, 03.03.2019, 20:30 Uhr: SSC Neapel – Juventus Turin (LIVE! auf DAZN)

Das Wochenende endet mit einem absoluten Leckerbissen aus Italien: Der SSC Neapel empfängt den unangefochtenen Spitzenreiter aus Turin. Angesichts bereits 13 Punkten Rückstand dürfte die Meisterschaft für Neapel so oder so gelaufen sein, doch ein Sieg im prestigeträchtigen Duell gegen Juventus würde der Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti dennoch gut zu Gesicht stehen.