Bei Be┼čikta┼č geht eine unvergessliche ├ära zu Ende. Dies vermelden mehrere t├╝rkische Zeitungen. Cheftrainer ┼×enol G├╝ne┼č wird nach dem Heimspiel gegen Bursaspor seinen R├╝cktritt verk├╝nden.

Zu gro├č ist das Zerw├╝rfnis zwischen ┼×enol G├╝ne┼č und der Klubf├╝hrung um Fikret Orman. Im Juni diesen Jahres wird der legend├Ąre Trabzonspor-Keeper und erfolgreiche Cheftrainer die t├╝rkische Nationalmannschaft ├╝bernehmen.

Hintergrund seiner Motivation: Er wird die offene Rechnung von vor 16 Jahren einfordern und sich an der t├╝rkischen Presse r├Ąchen, die ihn damals wegen seiner Frisur und seinem Stil geschmacklos angriff. Damals machten die Zeitungen ├╝ber diesen unw├╝rdigen Weg f├╝r Fatih Terim Publicity. Die Heuchelei mancher Journalisten hat G├╝ne┼č bis heute nicht vergessen.

LIGABlatt-Chefredakteur Fatih ┼×enel bewertete die traurige Entwicklung am Bosporus: "Heute Abend ist es wohl amtlich. Seit Monaten gibt es bei Be┼čikta┼č eklatante Probleme und Streitigkeiten. Ein Teil der gut betuchten Funktion├Ąre und Orman-Freunde waren leider schon immer gegen den Namen ┼×enol G├╝ne┼č. Dem erfolgreichen Cheftrainer warfen sie stets Kapriolen vor und hatten in der Trainerfrage andere Vorstellungen. Nun wird auch Klubboss Orman in absehbarer Zeit die Koffer packen m├╝ssen. Mit ihm haben die Fans eine ├╝ppige Rechnung offen. Aktuell strahlt er nichts anderes als Inkompetenz und Antipathie aus. Leider wird Be┼čikta┼č mindestens seit Anfang 2018 kopflos gelenkt. Bei den Fans ist er l├Ąngst unten durch. Auch ein hoch gehandelter Sergen Yal├ž─▒n wird es nicht besser machen, als der allm├Ąhlich erm├╝dete ┼×enol G├╝ne┼č. In vier Spielzeiten kann G├╝ne┼č entgegen den exorbitanten Fluktuationen im Kader zwei Meisterschaftstitel vorweisen. Die Fans werden es ihm trotz den Kapriolen danken."