Freitag – Wochenende! Pünktlich hierzu gibt es von uns wieder die LIGABlatt TV-Tipps zum Fußball-Wochenende. Diesmal mit Spitzenfußball aus Deutschland, Spanien, England und Italien. Viel Spaß!

Freitag, 18.01.2018, 20:30 Uhr: 1899 Hoffenheim – FC Bayern (LIVE! auf ZDF)

Zum Auftakt in die Bundesliga-Rückrunde empfängt die TSG Hoffenheim um den scheidenden Coach Julian Nagelsmann den FC Bayern. Die Bayern wollen angesichts von sechs Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Dortmund mit einem Ausrufezeichen in die Rückrunde starten – alles andere als ein "Dreier" wäre somit enttäuschend für die Ambitionen des Rekordmeisters.

Samstag, 19.01.2018, 16:15 Uhr: Real Madrid – FC Sevilla (LIVE! auf DAZN)

Das Titelrennen ist für Real Madrid in Anbetracht von bereits zehn Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Barcelona wohl erledigt. Nichtsdestotrotz sollten die "Königlichen" so langsam in die Spur finden, um sich zumindest einen der begehrten Champions-League-Ränge zu sichern. Ein Sieg gegen den Tabellendritten Sevilla käme da ganz recht.

Samstag, 19.01.2018, 18:30 Uhr: RB Leipzig – Borussia Dortmund (LIVE! auf Sky Bundesliga)

Tabellenführer Dortmund ist am frühen Samstagabend beim Tabellenvierten in Leipzig gefordert. Ein schweres Pflaster, schließlich konnten die Westfalen bislang noch nicht in Sachsen gewinnen, seit Leipzig 2016 aufstieg. Gelingt der Rückrundenstart für "Schwarz-Gelb", oder macht RBL die Liga wieder so richtig spannend?

Samstag, 19.01.2018, 18:30 Uhr: FC Arsenal – FC Chelsea (LIVE! auf DAZN)

Am Samstag steigt das große London-Derby zwischen dem FC Arsenal und den "Blues". Dabei geht es für die Emery-Elf darum, den Rückstand auf Chelsea – und somit die Champions-League-Ränge – zu verringern. Aktuell sind die beiden Rivalen durch sechs Punkte getrennt. Chelsea wiederum könnte bei entsprechenden Ergebnissen an den Spurs vorbei auf Rang 3 springen. Spannung ist also garantiert.

Sonntag, 20.01.2018, 20:30 Uhr: SSC Neapel – Lazio Rom (LIVE! auf DAZN)

Das letzte Wort gehört diesmal der italienischen Serie A. In Neapel empfängt der Tabellenzweite den Vierten – viel mehr Spitzenspiel geht also nicht, sollte man meinen. Und doch liegen zwischen beiden Klubs bereits jetzt satte zwölf Punkte. Kann sich Lazio für die bittere 1:2-Hinspielniederlage revanchieren, oder marschiert Neapel weiter?