Früher oder später kommt jeder Sport-Fan auf die Idee, sein Wissen mit Hilfe von Sportwetten in bare Münze umzuwandeln. Die einen haben ein großes Talent dafür, die anderen tun sich gerade in der Anfangsphase schnell schwer. Das muss aber nicht sein, denn mit den richtigen Ansätzen lassen sich die Erfolgsaussichten für die eigenen Sportwetten deutlich erhöhen. Welche Tipps und Tricks es hierbei gibt, worauf besonders zu achten ist und was es mit den Bonusangeboten der Wettanbieter auf sich hat, werden wir im Nachfolgenden einmal ganz genau durchgehen.

Tricks & Kniffe: So wettest du erfolgreich

Wer erfolgreich Sportwetten platzieren möchte, der sollte im besten Fall eine ganze Menge Aspekte beachten und berücksichtigen. Gerade wenn noch nicht so viel Erfahrung vorhanden ist, kann sich der Ausflug in die bunte Welt der Wetten schnell als Enttäuschung entpuppen. Damit genau das aber nicht passiert und auch die unerfahrensten Wettkunden mit Erfolgserlebnissen in ihre Karriere starten können, haben wir die sechs wichtigsten Tipps und Tricks nachfolgend einmal gesammelt.

Auf die Wahl des Buchmachers kommt es an

Bevor die eigenen Sportwetten platziert werden können, muss natürlich erst einmal der richtige Buchmacher gefunden werden – und damit wären wir auch schon beim ersten Tipp. Die Auswahl auf dem Markt ist auf den ersten Blick riesig, schließlich werben unzählige Wettanbieter mit ihren Portfolios und dem vermeintlich besten Wettangebot der Branche. Tatsächlich aber gibt es massive Unterschiede zwischen den einzelnen Angeboten, so dass eine gute Kontrolle im Vorfeld einige Vorteile einbringen kann. Besonders wichtig ist es, dass es sich um einen seriösen Buchmacher handelt, der dementsprechend auch mindestens eine offizielle Lizenz vorweisen kann. Darüber hinaus ist es aber auch immer erfreulich, wenn ein intensiver Kundensupport und ein kompetente Betreuung zur Verfügung gestellt werden. Ebenfalls zu beachten ist die Abwicklung der Ein- und Auszahlungen, schließlich liegt hierin der Schlüssel für die eigenen Sportwetten. Die verfügbaren Zahlungsmethoden lassen sich auf den Homepages der Anbieter normalerweise schnell entdecken. Der Kundensupport kann zum Beispiel durch ein paar ausgedachte Fragen getestet werden. Überzeugt der Buchmacher dann in den genannten Kategorien, steht einer Anmeldung nichts im Wege. Hinweis: Kosten oder Gebühren werden bei einem seriösen Anbieter für die Registrierung niemals erhoben. Sollte ein Unternehmen also Gebühren verlangen, ist die ganze Sache mit Vorsicht zu genießen.

Clevere Tipper nutzen einen fairen Bonus

Neben Bereichen wie dem Kundensupport oder Wettangebot ist bei einem Buchmacher natürlich vor allem der Bonus interessant. Tipp Zwei lautet daher: Möglichst immer einen Bonus nutzen. Wer sich über die verschiedenen Offerten der Wettanbieter informieren möchte, sollte auf sportwetten-bonus.net vorbeischauen, wo alle Stärken und Schwächen der verschiedenen Bonusangebote durchleuchtet werden. Gleichzeitig wollen wir aber auch hier schon verraten, dass natürlich nicht alle Boni gleichermaßen stark sind. Auf den ersten Blick fallen die Unterschiede vor allem bei der Bonussumme auf. Während der eine Buchmacher zum Beispiel einen Bonus von 100 Euro bietet, gibt es bei einem anderen Wettanbieter vielleicht „nur“ 50 Euro als Bonus. Natürlich greifen die meisten Kunden zum 100 Euro Bonus, wobei aber auch hier immer abgewogen werden sollte. Mindestens genau so wichtig wie die Bonussumme an sich sind nämlich die dazugehörigen Bonusbedingungen. Mit diesen legt der Bookie zum Beispiel fest, wie ein Bonus vor der Auszahlung umgesetzt werden muss und welche weiteren Beschränkungen gelten. Sind diese Bonusanforderungen also zu streng formuliert, wird der höchste Bonusbetrag wertlos. Insofern: Immer Bonussumme und Bedingungen checken, ehe letztendlich bei einer Offerte zugeschlagen wird. Die Auswahl ist mittlerweile so groß, dass bei unfairen Konditionen schnell ein besseres Angebot bei der Konkurrenz gefunden werden kann. Heißer Tipp: Bonusangebote sollten im besten Fall immer voll ausgereizt werden. Wird zum Beispiel ein 100 prozentiger Einzahlungsbonus bis zu 100 Euro angeboten, sollten die Tipper auch eine Einzahlung von 100 Euro durchführen, um sich den vollen Bonusbetrag sichern zu können.

Mit den Einsätzen überlegt vorgehen

Sind alle Vorbereitungen für den Start mit den Sportwetten getroffen, können wir zum dritten Tipp kommen. Und hier geht es jetzt ans Eingemachte, denn dieser Tipp beschäftigt sich mit den richtigen Einsätzen für die Wetten. Gerade Neulinge neigen beim großen Angebot der Buchmacher schnell dazu, zu viel Geld für eine einzelne Wette in die Hand zu nehmen. Stattdessen empfiehlt es sich, immer mit Bedacht vorzugehen und so langsam aber sicher einen gesunden Kontostand aufzubauen. Erfahrene Wett-Profis zum Beispiel setzen sich immer feste Grenzen ihres Kapitals und wissen so genau, wie viel sie bei ihren Wetten setzen dürfen. Dieses Money Management ist für den dauerhaften Erfolg mit den Sportwetten enorm wichtig und gehört daher zu den Grundlagen einer jeden Wett-Karriere. Auf keinen Fall ist dazu zu raten, den gesamten Kontostand für nur eine Wette zu nutzen. Gleichzeitig können wir an dieser Stelle aber auch nur empfehlen, nicht zu schnell frustriert nach verlorenen Wetten zu sein. Das sorgt meist dafür, dass deutlich mehr gesetzt wird als nötig. Und gerade bei Wetten mit Wut im Bauch geht das leider nur in den seltensten Fällen gut.

Risiko immer so gering wie möglich halten

Hand in Hand mit den überlegten Einsätzen geht auch das möglichst geringe Risiko einher. Hierbei werden allerdings nicht nur die Einsätze berücksichtigt, sondern stattdessen auch die genutzten Wett-Systeme und Wettmärkte. Bei den Wett-Systemen ist vor allem den unerfahrenen Tippern dazu zu raten, sich auf die Einzelwetten zu fixieren. Kombinationswetten wirken aufgrund der hohen Quoten zwar einen enormen Reiz aus, bringen gleichzeitig aber auch ein gewisses Verlustrisiko mit sich. Sollte bei einer Kombiwette nur ein einzelner Tipp falsch sein, wird dadurch die gesamte Wette zerstört und bringt keinen Gewinn ein. Lässt sich das Wetten mit einer Kombi nicht vermeiden, sollte zumindest auf möglichst geringe Kombis gesetzt werden. Kombinationswetten mit fünf oder mehr Wetten sind meist nur wenig zielführend. Besser ist es also, sich auf Kombinationswetten mit zwei oder maximal drei Auswahlen zu fixieren. Tipp: Es müssen nicht immer die Kombis sein. Stattdessen können auch Systeme genutzt werden, bei denen dann der eine oder andere Fehler erlaubt ist. Es darf also ruhig etwas auf dem Wettschein verkehrt sein – ein Gewinn wird dann aber immer noch ausgezahlt.

In bekannten Wettbewerben und Ligen durchstarten

Der fünfte heiße Tipp in unserer Runde ist das Platzieren der Wetten in bekannten Wettbewerben und Ligen. Für Fans des türkischen Fußballs zum Beispiel sind besonders die Süper Lig Wetten zu empfehlen. Auf unserer Seite findet ihr alle wichtigen Informationen zu Besiktas, Fenerbahce, Galatasaray und den restlichen Vereinen, so dass ihr immer bestens vorbereitet in eure Wetten starten könnt. Gleichzeitig gilt das aber natürlich auch für Wetten in anderen Ländern oder Sportarten. Es ist immer hilfreich, sich vor der Wettabgabe so viele Informationen wie möglich zu sichern. Und das gelingt in den prominenten Ligen natürlich deutlich besser, als wenn es sich um Veranstaltungen auf niedrigerem Niveau handelt. In jedem Fall aber sollten immer die aktuelle Form, die letzten Duelle, mögliche Sperren oder auch Verletzungen unter die Lupe genommen werden.

Verfügbare Features des Buchmachers nutzen

Natürlich wird ein Wettanbieter niemals direkte Hilfestellung für die Sportwetten geben oder mitteilen, wie die Kunden besonders erfolgreich wetten können. Dennoch stellen immer mehr Anbieter aber interessante Features zur Verfügung, mit denen sich die Erfolgsaussichten der eigenen Wetten steigern lassen können. Am bekanntesten ist hierbei der Dienst der Live-Streams, die mittlerweile bei vielen Buchmachern angeboten werden. Diese sollten immer genutzt werden, denn so lassen sich genaue und korrekte Eindrücke von den Veranstaltungen sammeln. Sollte dann zum Beispiel ein Favorit einen schlechten Tag erwischen, lässt sich das mit einem Live-Stream schnell erkennen. Die passende Wette auf den Außenseiter kann dann eine ganze Menge Gewinn einbringen. Übrigens: Steht bei einem Wettanbieter kein Live-Stream zur Verfügung, wird als Alternative oftmals eine grafische Animation des Spielverlaufs geliefert. Diese kann ebenfalls genutzt werden, da hier alle wichtigen Angaben und Fakten zum Spiel zu finden sind.

Neben den Live-Streams gehören zu den starken Portfolios der Branche aber noch weitere nützliche Features. So zum Beispiel die Cash-Out, welche das vorzeitige Auswerten einer Sportwette ermöglicht. Heißt also im Klartext: Selbst wenn beim Fußball gerade erst die 20. Spielminute läuft, kann der Wettschein ausgewertet werden. Läuft es nicht rund, lässt sich der vermeintliche Verlust auf diesem Wege massiv begrenzen. Gleichzeitig kann aber natürlich auch ein Gewinn früher ausgezahlt werden, falls die Tipper nicht bis zum Ende der regulären Spielzeit warten wollen.

Fazit: Erfolge stellen sich mit den Tipps schnell ein

Wer Sportwetten platziert, der macht das natürlich vor allem aufgrund der Gewinnmöglichkeiten. Den einen oder anderen Euro mit seinem Wissen zu Sport zu verdienen, kann schließlich nicht schaden. Wirklich kompliziert ist die Thematik rund um die Sportwetten nicht, so dass auch die Neulinge ohne große Erfahrung ganz bequem einsteigen können. Wichtig sind für den langfristigen Erfolg und Spaß aber dennoch ein paar Aspekte. Die Wahl des Buchmachers und Bonus zum Beispiel steht an erster Stelle. Hier sollte immer ein seriöser Wettanbieter gewählt werden, wo eine Auszahlung der Gewinne auch garantiert werden kann. Für die Vorbereitung auf die unterschiedlichen Spiele ist wiederum unsere Plattform zu empfehlen. Hier finden sich alle wichtigen Informationen, Fakten und Hintergründe, mit denen erfolgreiche Sportwetten platziert werden können. Also einfach den richtigen Buchmacher suchen, Bonus einkassieren und bei uns informieren – dann kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.